Wadoku.de Forum
  [Search] Search   [Recent Topics] Recent Topics   [Hottest Topics] Hottest Topics  
[Register] Register /  [Login] Login 
Messages posted by: PerryWinkle
Forum Index » Profile for PerryWinkle » Messages posted by PerryWinkle
Message
Hallo Marcel,

ja, natürlich ist der "Strich" notwendig, das ist ein Kanji und steht für das Zahlwort "eins". Wenn Du das weglässt, geht auch die Bedeutung verloren.
Du kannst ja im Deutschen auch nicht Wörter und Buchstaben weglassen und hoffen, dass das dann schon irgendwie passt ...

(Das gilt auch für die anderen Kanji - beim Tätowieren unbedingt aufpassen, dass alle Striche auftauchen und nicht in die falsche Richtung gehen o. ä. Das passiert schnell, wenn Leute nicht viel Erfahrung mit Schriftzeichen haben; und das Ergebnis ist dann eher unschön.)

Also: Der Strich muss in jedem Fall bleiben - und beim senkrechten Tätowieren müsste Dein Tätowierer aufpassen, dass die Zeichen nicht gedreht werden etc. ... !
Klar, aber es muss ja auch nicht nur das Zeichen sein, das tätowiert wird - je nach Gestaltung des Tattoos kann dann ja durchaus klar werden, dass es sich nicht um Bedeutung Nr. 3 handelt.

Abgesehen davon ist Nr. 1 nun doch definitiv die üblichere Verwendung. Und solange Dich keiner zwingt, Dir Kanji auf den Körper stechen zu lassen ...
Hej Movinx,

schau mal hier:
http://www.wadoku.de/entry/view/4253862
Unten im Eintrag siehst Du auch noch die Kanji für Kater oder Katze (zoologisch).

Noch mehr Ergebnisse hast Du hier:
http://www.wadoku.de/search/katze
http://www.wadoku.de/search/kater
http://www.wadoku.de/search/%E7%8C%AB

Alle verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten aufzulisten, wäre etwas sehr aufwendig - 猫 (neko) ist am Gebräuchlichsten und differenziert auch nicht, ob es eine männliche oder eine weibliche Katze ist.

Hilft Dir das weiter?
Ok, vielleicht ist das auch ein unqualifizierter Kommentar (ich kann das Bild nicht sehen und daher nur raten, was genau das Problem ist), aber: Ist nicht die Schrift für Japanisch in MS Word eigentlich MS Mincho?

Zumindest wird das bei mir in Word 2010 bei der japanischen Texteingabe als Schriftart angegeben und ich kann mich erinnern, dass man früher diese Schriftart auch separat installieren musste, um Japanisch zu schreiben ... Bei den neueren Office-Versionen ist die japanische Eingabetastatur etc. ja glücklicherweise schon im Standard dabei.
http://www.wikihow.com/Use-a-Microwave-Rice-Cooker

http://sistemaplastics.com/assets/files/Microwave_Information/Rice_Steamer_Instructions_2013_English.pdf

https://www.youtube.com/watch?v=WSlVaAQR7zY

Ich finde das - ehrlich gesagt - zum freiwilligen/kostenlosen Übersetzen ziemlich viel Text, aber eine schnelle Googlesuche fördert u. a. diese drei Anleitungen zu Tage, die Dir vielleicht weiterhelfen.
Hallo Yumiki,

um mal zu Deiner Anfrage zurückzukehren: Eine sinngemäße Übersetzung würde ich hinbekommen, aber ich traue mir nicht zu, eine literarische, im Japanisch schön klingende Übersetzung zu machen, die dann als Tattoo verwendet werden kann - und ich fürchte, dass der Satz auf Japanisch noch länger wird als im Englischen oder Deutschen. Wie groß/lang soll denn Deine Tätowierung sein? Damit die Menge an Zeichen halbwegs lesbar und ordentlich auf Deinem Körper zu lesen ist, müsstest Du schon eine ziemliche Fläche tätowieren lassen (Rücken? Bein?) ...

Du wirst sicherlich Deine Gründe haben, warum das Tattoo einen Japanbezug haben soll, aber: Ich persönlich bin immer ein Fan davon, ein Zitat auch in der Originalsprache zu verwenden. Wie wäre es denn, wenn Du den englischen Text nimmst (der Spruch klingt ja im Englischen auch sehr stimmig) und japanische Motive als Umrandung/Hintergrund? Kirschblüten, Koi, Kraniche oder etwas anderes, was Dir gefällt - schöne Tattoomotive im japanischen Stil gibt es ja reichlich.

Oder hast Du schon einmal über Yojijukogo nachgedacht? Hier gibt es eine sehr umfangreiche Sammlung: http://home.earthlink.net/~4jword/index3.htm und es gibt auch einige, in denen es um Ausdauer oder Durchhalten geht, was ja im Grunde der Sinn hinter Deinem Wahlspruch ist, so beispielsweise:

堅忍持久 (けんにんじきゅう) [kenninjikyuu] 
(n) dogged perseverance; untiring patience
堅忍不抜 (けんにんふばつ) [kenninfubatsu] 
(n) indomitable perseverance; invincible fortitude

So etwas ist vielleicht auch leichter und stimmiger zu stechen. Pass in jedem Fall auf, dass der Tätowierer mit den Kanji zurechtkommt; Du weißt ja, wenn Du selbst Japanisch lernst, sicherlich sehr gut, wie viel Unterschied ein falscher Strich machen kann ...

Hast Du denn selbst mal eine Übersetzung versucht? Wenn Du die hier einstellst, ist es für andere vielleicht einfacher, ein Feedback bzw. Übersetzungshilfe zu geben!
Dann viel Erfolg bei Deinem Projekt!
https://de.wikipedia.org/wiki/Todesgedicht

Unter dem obenstehenden Link findest Du zwei kürzere Gedichte, vielleicht sind Haiku einfacher, denn ohne Vorkenntnisse japanische Schriftzeichen zu gravieren ist ja eine ziemliche Herausforderung ...

Aus reiner Neugier bzw. aus Interesse: Was ist denn eine Dose, die sich mit Seppuku beschäftigt? Ich kann mir darunter gar nichts vorstellen. Was macht man zum Schluss damit?

Die Übersetzungen sind nicht wörtlich, sondern literarisch, nicht jede Zeile im Japanischen entspricht somit der deutschen Übersetzung, inhaltlich passt es jedoch. Ist das für die Gravur aber letztlich nicht egal, wenn Du sie eh auf Japanisch verfasst? Oder möchtest Du wissen, ob die japanischen Zeichen korrekt sind?

Der Text war mit lateinische Buchstaben geschrieben? Google Translate lässt grüßen ... (°_°)

Grundsätzlich ist das ziemlich merkwürdig zu lesen und kein Japanisch; vieles ist ein Ratespiel. Ich versuche es mal mit einer "Übersetzung", aber dadurch, dass da wohl jemand einen Text automatisiert hat übersetzen lassen, ist das teilweise eher eine Interpretation ...

Kon' nichiwa monika
>> Hallo/Guten Tag Monika.


Aneta go chö Kyūtona
>> Du bist sehr süß (cute).

mousucha koto o shitle īmusa ( oder īmuse.
>> Du tust/machst mousucha Dinge.

ODER, wenn man die Satzteile zusammenfügt:
Aneta go chö Kyūtona mousucha koto o shitle īmusa ( oder īmuse.
>> Du machst sehr süße (und mousucha, was auch immer das heißen soll) Dinge.


Watashiwa aneta o mite.
>> Ich sehe dich.


Kanzen torihade o shutoko Shimasu,
>> Ich erwerbe/erlange natürlich torihade?


Watashiwa sugu ni fututabi o ai shi
tū desu
>> Ich möchte sofort noch einmal Liebe machen ODER Ich möchte mich bald wieder mit Dir treffen.
(Also, das würde ich aus den Worten rückschließen, das macht überhaupt keinen Sinn, aber wenn man ins Deutsche zurückdenkt ...)


sore made anata no kisui
>> Bis dahin Dein(e) "Kisui"?


Hast Du sonst ein Foto von dem Text?

Na, dann viel Erfolg - lass uns wissen, ob sie Ja gesagt hat ...


Nein, im Ernst: Viel Glück Euch beiden!
Hallo ugod,

es gibt ein paar Beispiele im Wörterbuch:
http://wadoku.de/search/ewige%20Liebe

Mir persönlich gefällt 連理の枝 ganz gut, hier geht es bildlich gesprochen um Bäume, deren Zweige zusammenwachsen und somit die Liebe eines Paares symbolisieren
(http://wadoku.de/entry/view/9321464).

永遠に愛してる (eien ni aishiteru) heißt "Ich liebe Dich auf ewig" und wäre vielleicht auch eine Möglichkeit, wenn auch nicht so poetisch.

Oder 永遠の愛 bzw. 永遠の恋, was beides wieder "ewige Liebe" bedeutet.
NB: Es gibt im Japanischen einen Unterschied zwischen 愛 und 恋, ersteres hat eher die Nuance von Zuneigung, zweiteres von Romantik und Passion. Hier ist das ganz gut erklärt: http://japanese.about.com/od/japanesecultur1/a/The-Japanese-Words-For-Love.htm

Vielleicht hilft das schon etwas weiter?
Hallo Miiharu,

was Dan Dir geschrieben hat, setzt sich zusammen aus:

こちらこそ
http://wadoku.de/entry/view/5291097
(gelesen: kochirakoso)

und einer Kurzform von
宜しくお願いします
http://wadoku.de/entry/view/3963201
(gelesen: yoroshiku onegaishimasu bzw. kurz yoroshiku)

(Ich habe Dir mal die entsprechenden Wörterbucheinträge verlinkt, damit Du das Ganze nachvollziehen und von dort ggf. auch die Schriftzeichen kopieren kannst.)

In ihrem Tweet hat Kei_A_y (oder wie auch immer die Gute heißt) ganz am Ende yoroshiku desu geschrieben, was in dem Zusammenhang eine in die Richtung "Sehr erfreut" geht - Deine Antwort wäre einfach nur ein "Meinerseits ebenfalls sehr erfreut". Dan hat recht, in dem Fall musst Du nicht zwingend antworten, aber wenn Du das möchtest, gehst Du mit seinem Vorschlag (oder auch einem こちらこそ 宜しくお願いしま~~す! ☆ミ ☆ミ ☆ミ) sehr richtig.

PS. Hier kannst Du übrigens recht detailliert nachlesen, was yoroshiku onegaishimasu bedeutet, wenn Du möchtest:
http://www.tofugu.com/2011/02/23/yoroshiku-onegaishimasu-meaning/

PPS. Was meinst Du mit "wenn ich wüsste, wie"? Wie Du Schriftzeichen kopierst? Oder auf einen Tweet antwortest?
@ Niremori: Das mit dem Copyright könnte natürlich sein.

Unabhängig davon: Ich habe nicht den Eindruck, dass der "Spruch" bzw. die Zeichenfolge irgendeinen Sinn ergibt - selbst, wenn man nur Fragmente in einen sinnvollen Kontext bringen will. Bei
ウェエ hatte ich erst noch die Umschrift des chin. Namens "Wei"im Kopf - wobei ich mir da schon selbst widersprechen kann, weil Ai Weiwei アイ・ウェイウェイ geschrieben wird. Und es gibt einen Song mit dem Titel ...

Dann findet man noch ウェキウ・バグ (Nysius wekiuicola) (http://en.wikipedia.org/wiki/W%C4%93kiu_bug) und auch zu コクキ gibt es Treffer bei Google - aber einen zusammenhängenden Sinn?
Da scheinen vielmehr irgendjemandem Katakana gut gefallen zu haben, oder?
(Vielleicht fehlt mir auch einfach nur die Phantasie ...

Kann man denn erfahren, woher der Schriftzug kommt? Von einem T-Shirt, aus einem Videospiel etc.? Vielleicht hilft die Herkunft der Zeichen etwas weiter?
@ Stepborc:
Kannst Du das Foto nicht hier im Forum posten? Dann beteiligen sich vielleicht ein paar mehr Leute an der Suche nach der Lösung ...
Hallo Michael,

möchtest Du es nicht erst einmal selbst versuchen? Wenn Du schon Japanisch lernst, würde das für Dich ja eine gute Übung sein - und wir könnten sehen, wie Du Dich in der Sprache zurechtfindest ...
Ich leiste dann gerne Hilfestellung bzw. Korrekturhilfe.
 
Forum Index » Profile for PerryWinkle » Messages posted by PerryWinkle
Go to: