Wadoku.de Forum
  [Search] Search   [Recent Topics] Recent Topics   [Hottest Topics] Hottest Topics  
[Register] Register /  [Login] Login 
Offline-Version?  RSS feed
Forum Index » wadoku.de
Author Message
Rolf Leggewie



Joined: 24/09/2006 03:55:50
Messages: 2
Offline

Anonymous wrote:Es ist ja gut und lobenswert, wenn sich jemand hinsetzt und Einträge schreibt, aber es ist doch besser wenn es viele tun, oder nicht? Und das geht ohne Organisation nicht.


Dem stimme ich voll und ganz zu. Meiner Meinung nach sollte sich Wadoku auch sehr viel stärker in Richtung Open-Source entwickeln, nur so wird es dauerhaft Bestand haben und weiter wachsen können, denke ich. Daher gilt auch meiner Einschätzung nach sehr wohl "release early and often".

Qualitätssicherung ist natürlich ein sehr wichtiges Thema. Wie wäre es mit einer Art Punktesystem, die sich z.B. an PGPs web-of-trust anlehnen könnte oder so ähnlich funktioniert wie es für das Chinesisch-Deutsche Wörterbuch chdw.de implementiert zu sein scheint?

Darüber zu diskutieren halte ich daher sogar für wichtiger als weiterhin neue Einträge zu schreiben und zu versuchen, alle paar Jahre eine Veröffentlichung zu machen (auch wenn diese natürlich überaus dankbar angenommen werden).

Wadoku hat eine Community. Die sollte es auch nutzen!
[WWW] [MSN]
yoshtec


[Avatar]

Joined: 25/10/2006 01:12:56
Messages: 66
Offline

Leibe Community und Betreiber,

ich stimme vielen Argumenten bzgl. der Qualität zu.

Ich nehme jetzt mal einfach an, dass die ganzen Wörterbucheinträge nicht mehr in einem proprietären Dictionary-Format vorliegen (wie z.B. dieses EPWING, obwohl es die Spezifikationen öffentlich zugänglich gibt) sondern mittlerweile in einem Datenbankmanagementsystem in Form einer Datenbank gespeichert sind. Es wäre ein leichtes Qualitätsbedenken und den Communitywunsch nach Aktualität zu befriedigen.

Zur Qualität:
a. Gremium Ansatz:
Man könnte das Schema derart erweitern, dass es ein Final oder QC Wert für jeden Eintrag enthält. Entweder kann man jetzt verhindern, wenn jemand (mit der dazugehörigen Berechtigung und Kompetenz) den Eintrag als Final markiert hat, dass man ihn weiter verändern kann. Oder wenn man ihn ändert wird der alte Eintrag konseviert und der neue als "dirty" markiert.

b. Community Ansatz:
Andernfalls könnte man auch mit einer gewissen Qualitatspunkte Schranke arbeiten. Wo jeder den Eintrag bewerten kann der ihn abgefragt hat.

Jedes Jahr kann dann ein qualitätsgeprüftes Wörterbuch (in verschiedenen Formaten) ausgegeben werden. Also z.B. alle als Final markierten Einträge oder alle mit einem gewissen Qualitätswert.

Zum Downloadwunsch:
Jedes DBMS bietet mittlerweile die Möglichkeit einen "Dump" anzufertigen, allen voran die freien wie MySQL, PostgreSQL, etc. wo dies sogar als Backupmittel dient. Aber auch die kommerziellen wie Oracle oder IBM DB2 bieten sogar verschiedenste Möglichkeiten daten zu exportieren. Nun kann man einmal in der woche (im Monat?) automatisch einen Dump erstellen lassen und ihn zur Verfügung stellen. Diese Dumps sind dann natürlich nur auf eigene Gefahr.

Das einzige was mir als Gegenargument im Moment einfällt sind die mitunter hohen Traffic-Kosten, die entstehen könnten.

Sollte die nötige Datenbankexpertise fehlen (obwohl ich das eigentlich nicht glaube) biete ich an, an so einem Projekt mitzuarbeiten.
Ulrich Apel



Joined: 23/05/2006 06:05:40
Messages: 24
Offline

Lieber Yoshtec, liebe Community,

vielen Dank für Ihren Forumsbeitrag!

Die Daten liegen in der Tat in einem Datenbankmanagementsystem vor. Einen Dump davon anzufertigen, und online zu stellen, wäre auch grundsätzlich kein allzu großes Problem.

Ich/wir sind nach wie vor dabei, die Daten grundsätzlich zu überarbeiten. Wer einen Dump der jetzigen Daten in ein eigenes System einspielt und dieses anpasst, müsste bei der nächsten Version wieder ganz von vorne anfangen.

Die Daten sollten weiter vor allem auch in einem Format sein, mit dem insbesondere Lehrende, Übersetzer und Dolmetscher arbeiten können, die wir als Mitarbeiter am Projekt ganz besonders gerne mit im Boot hätten.

Es wird sicher Download-Versionen der Daten in verschiedenen Formaten geben. Lassen Sie uns einfach noch etwas Zeit.

Es sind im Moment weiter ganz grundsätzliche Entscheidungen zu treffen, und wir müssen diese Entscheidungen vorbereiten. Unter anderem gibt es voraussichtlich im Januar die Vereinsgründung.

Ich bitte es zu entschuldigen, dass die Download-Version — wenigstens für mich — gerade nicht die oberste Priorität hat. Ich denke, dass wir ca. Dezember/Januar auch eine Lösung dafür haben.

Man kann versuchen, möglichst viele Arbeiten zu verteilen und zu automatisieren. Es wird trotzdem noch jede Menge übrigbleiben, diese Arbeiten zu koordinieren und zu integrieren, insbesondere für einen Übergang bis dahin. In dem Zusammenhang wiederhole ich mich: Das Projekt ist durchaus auf Spenden angewiesen.

Ulrich Apel
Ulrike Schmidt



Joined: 07/12/2006 17:05:50
Messages: 14
Offline

Ich würde gerne Unterstützung für das Projekt einwerben und hätte da auch schon Interessenten, die sicher weiter helfen könnten und denen es gefallen hat, dass ich mit JWPce das Wadoku auf dem Handy mit mir dabei hatte.

Als ich eben für eine Installationsanleitung auf die Suche nach einer aktuellen Version von Wadoku im Edict-Format gegangen bin, habe ich nur die von 2003 gefunden. Ich bin zwar in der Lage, aus dem SQL-Dump von 2006 eine edict-Version zu bauen, aber für meine potentiellen Förderer des Wadoku Projektes ist das nichts. Ich kann sie zwar einmalig beliefern, aber das wirkt nicht wirklich gut auf Dauer.

Wie weit sind die Pläne gediehen zur Bereitstellung von Downloads?

www.Kanji-Web.com, www.KanjiABC.net
[WWW]
Ru-ku



Joined: 26/06/2007 15:08:59
Messages: 3
Offline

Ich kann mich Ulrike nur anschließen. Für Studenten gehört Wadoku zum alltäglichen Handwerkszeug dazu. Wenn es an Übersetzungen geht ist dies die erste Adresse, wenn man denn am PC sitzt.
Häufig befindet man sich aber auch in Lerngruppen, ohne einen Computer dabei zu haben. Man ist dann auf ein Denshijisho angewiesen, welches leider nicht so eine ausführliche Datenbank hat wie Wadoku. Was einige davon abhält sich einen PPC mit Jwpce zu kaufen ist, dass es nur eine offizielle Datenbank gibt, mit der man Jwpce benutzen kann.
Ich weiß nicht wie viel Mühe dahinter steckt, aber ein Support in dieser Richtung wäre sehr hilfreich. Es gibt unter den Studenten auch viele, die sich mit Informatik beschäftigen. Falls Leute gebraucht würden, die eine regelmäßige Veröffentlichung einer Datei im Edict Format vornehmen, würden sicherlich welche über einen Aufruf gefunden werden. Man könnte sogar so weit gehen einen Zettel bei der Fakultät aufzuhängen um geeignete Helfer zu finden.
Dies war nur als Anregung gedacht um das Thema am Leben zu erhalten. Vielen Dank für Eure Mühe!
Haf


[Avatar]

Joined: 30/05/2006 23:30:38
Messages: 242
Location: Karlsruhe, ドイツ
Offline

Einen Informatik-Studenten haben wir schon. *auf sich zeigt* ^^

Ich habe mich noch nicht mit den Dateiformaten auseinander gesetzt, aber ich haette nix dagegen, mal was in der Richtung zu versuchen, falls sowas gewuenscht ist.

Ich wuerde selbst eigentlich auch ganz gerne Wadoku auf meinem NDS, PSP oder evtl. sogar einem Denshi haben.
Bei letzterem duerfte die Sache allerdings komplizierter werden.

現実は聞いたよりももっと悲しい。
[WWW] [ICQ]
Thomas Latka



Joined: 22/05/2006 23:04:06
Messages: 164
Offline

Hallo,

seit Beginn diesen Jahres haben wir den den ersten Schritt geschafft, damit verschiedene Ausgabeformate wie EDICT möglichst bald und dauerhaft unterstützt werden können: Es ist ein Wadoku-Masterformat entstanden, für das es jetzt endlich eine Strukturbeschreibung gibt, nämlich die XSD unter
http://85.10.207.185/wadoku/xml/entry.xsd
Diese ist zwar noch nicht 100% fix, aber so zu 98% fertig, und wenn dann betreffen die Änderungen lediglich Feinheiten, die sich dann immer noch leicht umrechnen lassen.

Also nachdem dieser erste wichtige Schritt getan ist und das Wadoku-XML-Format prinzipiell feststeht, kann jetzt jeder technisch Versierte einen beliebigen Formatwandler (z.B. per XSL) schreiben, der auf diesem Masterformat aufbaut.

Bisher gibt es im engeren Wadoku-Techniker-Team (Jonas, Dan und mir) keine konkreten Pläne einen Edict-Konverter zu schreiben, ganz einfach aus Zeitgründen, da für die Umstellung der Webapplikation auf dieses XML-Format noch einiges zu tun ist, und die Freizeit leider eher knapp. Also werden zumindest wir in den nächsten 6 Monaten dafür leider keine Zeit haben.

Da man hier aber parallel arbeiten kann, wäre es sehr wünschenswert, wenn sich andere technisch Versierte Wadoku-User hier abstimmen könnten, und jemand einen solchen WadokuXML-Edict-Konverter entwickeln könnte.
Ulrike könntest du das übernehmen, oder Haf?

Grüße
Tom
Thomas Latka



Joined: 22/05/2006 23:04:06
Messages: 164
Offline

Als Hilfe für die oder den Techniker, welcher den Konverter schreiben möchte: Im neuen Wadoku-Beta kann man sich als Editor einloggen, und sieht dann das XML jedes Eintrages, so kann man seinen Konverter testen. Das Login für den Dummy-Editor gibt es im WadokuTeamInterna-Forum. Wer Zugang haben möchte, einfach bei mir melden. Neue Editoren sind immer willkommen.

Grüße
tom
Ulrike Schmidt



Joined: 07/12/2006 17:05:50
Messages: 14
Offline

Ich hätte prinzipiell nichts dagegen, den Konverter zu schreiben, habe zwar schon mit dtds, aber noch nie mit xsd gearbeitet.

Als ich mich per Hand durch die xsd gehangelt habe, habe ich mich gefragt, ob es da schon Tools gibt, die das ganze menschenfreundlicher machen, die ihr mir empfehlen könnt?

Aber eigentlich würde mir schon das XSL für die Standard-Wadoku-Seite reichen, das ich für edict anpassen könnte.

www.Kanji-Web.com, www.KanjiABC.net
[WWW]
Thomas Latka



Joined: 22/05/2006 23:04:06
Messages: 164
Offline

Die XSLs sind auf
http://www.jawiki.de/wiki/display/WAD/XSL
zusammengefasst, müsste einigermaßen aktuell sein.

Sie liegen alle im neuen wadoku-root, also z.B.
http://85.10.207.185/wadoku/entry_long.xslt

Tools gibts diverse, aber mit dem WebDeveloperPlugin (WTP) bei Eclipse kommt man schon ziemlich weit. Ansonsten gibt es noch:
http://eclipsexslt.sourceforge.net

Viel Erfolg! vielleicht kannst du dich ja mit Haf zusammentun, so dass man nicht ganz so allein ist. Ihr könnt auch gerne dazu einen eigenen Forums-Thread "Edict-XSL" aufmachen, vielleicht können andere auch noch dazu beitragen. Im Wiki ist auch genug Platz.

Wenn es ein erstes EDICT-XSL gibt, dann lass uns das hier bitte wissen, das Interesse scheint ja groß zu sein.

Grüße
Tom
Ru-ku



Joined: 26/06/2007 15:08:59
Messages: 3
Offline

Schön zu sehen, dass sich in dieser Richtung etwas bewegt. Danke für die Mühe!
Haf


[Avatar]

Joined: 30/05/2006 23:30:38
Messages: 242
Location: Karlsruhe, ドイツ
Offline

Ich werd mir das auch etwas genauer anschauen, sobald ich mal wieder mehr Zeit habe.

現実は聞いたよりももっと悲しい。
[WWW] [ICQ]
NastySan



Joined: 20/02/2008 16:34:09
Messages: 1
Offline

Hey Wadokuteam,

zur Zeit bin ich (japanischbegeisteter Informatiker) mit nem Kollegen dabei ein quelloffenes Programm für Windows Mobile zum Japanisch lernen (Vokabeln UND Kanjis) zu schreiben, das erstmal nur für deutsche Japanischinteressierte gedacht ist. Es heisst "Coach Ryuk" und braucht vor allem eines: ein gutes Wörterbuch. Wie ist denn der aktuelle Stand? Soweit ich mitbekommen habe steht die neue Version ja schon fast, da wäre es vielleicht möglich so einen kleinen Dump...
Ich möchte hier das wirklich tolle Arbeit liefernde Team nicht stressen, aber mein Anliegen ist ja nicht allzu egoistisch
Spätestens nach Ostern wäre dann die erste Beta raus.
Wegen der benötigten Lizenz vor einer Veröffentlichung würde ich Herrn Apel natürlich noch kontaktieren!

MfG
NastySan
Dan


[Avatar]

Joined: 24/05/2006 16:58:45
Messages: 1242
Offline

Nunja, die neue Version ist vom technischen Stand her gesehen, der alten in den meisten für die Nutzer relevanten Bereichen ebenbürtig oder sogar überlegen.
Davon unabhängig muss aber noch eine Migration der Neueinträge in das neue Datenformat erfolgen und es ist ein Abgleich der alten und neuen Daten notwendig, da ja schon diverse Korrekturen im alten System sind, die eben noch nicht im neuen enthalten sind.
Leider wird das wohl nur teilweise automatisch gehen, so dass eine Menge Handarbeit erforderlich sein und es dann dementsprechend lange dauern wird. Wir reden schließlich von mehreren Tausend Einträgen, die in der Freizeit bearbeitet werden müssen.

Vielleicht ist es möglich schon früher einen aktuellen Export zu erstellen, aber das muss sich noch zeigen.

Aber ich denke auch, dass es eurem Programm nicht schadet, erstmal nur die verfügbaren Daten zu nutzen. Es sollte dann später ja nicht das Problem sein, die Daten zu aktualisieren

Also viel Erfolg bei eurem Projekt.

無知の知
 
Forum Index » wadoku.de
Go to: