密入国する

みつ・にゅうこくするmitsu·nyūkoku suru

illegal einreisen; sich einschmuggeln.

heimlich einreisen

anonymous (07.04.2012)

"密入国" ist der japanische Terminus für den, durch ein VN-Protokoll international rechtlich definierten, Begriff "Schleusung". Der Tatbestand der "Schleusung" wird in der Regel als "移民を密入国させる" ausgedrückt (wörtlich. Immigranten heimliche einreisen lassen), und bezeichnet die illegale Beförderung einer Person in ein Land, in dem diese Person nicht Staatsbürger ist oder keine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung besitzt, zum materiellen Vorteil einer dritten Person, des "Schleusers". Rechtliche Grundlage dessen, ist das Zusatzprotokoll gegen die Schleusung von Migranten auf dem Land-, See- und Luftweg. Dies kann auf der Internetpräsens des Auswärtigen Amtes nachgelesen werden. Zitat: "Die Vertragsparteien werden verpflichtet, die Schleusung von Migranten unter Strafe zu stellen. Diese Pflicht gilt jedoch nicht für die unerlaubte Einreise der geschleusten Person selbst bzw. deren Mitwirkung an der eigenen Schleusung." Ich empfehle daher zu prüfen, ob es sich um "schleusen" oder "geschleust Werden" handelt, und die bisherigen Übersetzungsvorschläge zu entfernen.

anonymous (14.04.2012)

密入国する heisst "illegal einreisen".

anonymous (14.04.2012)

Was klar ist, dass der Einreisende/Schleuser die zuständige Behörde täuschen will, da er eine legale Einreise für unmöglich hält, daher erfolgt die betreffende Einreise mit oder ohne Schleuser eben unbemerkt/heimlich/ohne Wissen der zuständigen Behörde. Wenn 密入国 wie 不法入国 verwendet werden kann, ist die Üb. "illegale Einreise" ok. Man kann die Auslegung von 密 offen lassen und einige Attribute gleichbereichtigt nebeneinander anführen: [1] illegale/unbemerkte usw. Einreise [2] Einreise durch Einschleusung

anonymous (14.04.2012)