11 Ergebnisse (in 10 ms)
1
N.
1 (von sanskr. preta) Hungergeist m m; hungriger Geist m m; Hungergestalt f f (widrige Form der Wiedergeburt aufgrund von schlechtem Karma). || leidender Verstorbener m m, um den niemand trauert und der ohne Beziehungen ist.
2 (Abk. von gaki ·dō 餓鬼道) Buddh.  Welt f f der Hungergeister (eine der sechs buddhistischen Welten).
3 Hungernder m m. || ausgemergelte Person f f; ausgezehrte Person f f. || Hungergestalt f f; Hungerleider m m; Habenichts m m; armer Teufel m m.
4 Lausbub m m; Lausejunge m m; Lauser m m; Bengel m m; Rotzbub m m; Rotzlöffel m m; kleiner Schelm m m; Schlingel m m; Knirps m m; Teufelsbraten m m.
  • Gaki
    Gaki
  • 2
    N.
    Buddh. Welt f f der Hungergeister (eine der sechs buddhistischen Welten).
    3
    Buddh. Altar m m für vernachlässigte Seelen.
    4
    Buddh., bild. Kunst Bilderrolle f f, die Hungergeister darstellt.
    5
    N.
    Lausbuben mpl mpl; Flegel mpl mpl; Rasselbande f f.
    6
    kleiner Rädelsführer m m; Oberlausbub m m; Oberflegel m m; Hauptanführer m m in der Schule.
    7
    wörtl. Hungergeist m m mit Hanfstengeln. || etw. Unzuverlässiges und Schwaches.
    8
    Leiden n n der Hungergeister; Tantalusqualen fpl fpl.
    9
    einem Hungerleider sein letztes Essen wegnehmen; einem armen Teufel sein letztes Hemd nehmen.
    10
    Sprichw. Aus unmäßigem Verlangen den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen.; (wörtl.) Vor lauter Verlangen sehen Hungergeister das labende Wasser nicht.
    11
    Bsp. Die Fährte der hungrigen Geister ist eine Welt, die von Hunger und Durst beherrscht wird.