Wadoku.de Forum
  [Search] Search   [Recent Topics] Recent Topics   [Hottest Topics] Hottest Topics  
[Register] Register /  [Login] Login 
Bauche Übersetzung von Namen  RSS feed
Forum Index » Japanisch-Deutsche Übersetzungen
Author Message
roli_29



Joined: 23/08/2007 10:02:52
Messages: 1
Offline

Hallo Zusammen!

Ich bin auf der Suche nach jemanden, der mir folgenden Text übersetzten kann:

image

Ich kann leider kein bischen Japanisch, aber mir wurde schon verraten, dass es sich wohl um einen Vor- und Nachnamen handelt.

Ich brauche diese Übersetzung für einen "Mystery-Cache" bei Geocaching.com!

http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=2b6476a8-de35-48ff-aded-3ac60984bd58

Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte!

Gruß Roland
Dan


[Avatar]

Joined: 24/05/2006 16:58:45
Messages: 1267
Offline

浦島景太郎 = Urashima Keitarou

無知の知
skb


[Avatar]

Joined: 03/01/2007 11:46:57
Messages: 94
Location: Düsseldorf
Offline

entweder Keitarou od. Kagetarou.

Nichts ist unmöglich.
[Email]
Blizzard



Joined: 15/09/2007 10:41:13
Messages: 1
Offline

Habe ebenfalls eine Frage bzw. Bitte zu einer Namensübersetzung ... könnte jemand meinen Namen, Hannes, in japanische Schriftzeichen "übersetzen"?

Thanks
djcj



Joined: 22/08/2007 02:21:34
Messages: 10
Offline

ハネス sollte das sein.
Jyin



Joined: 11/10/2008 22:15:38
Messages: 1
Offline

hi,
ich suche die Übersetzung meines Namens Jyin in japanische Schriftzeichen, da ich ihn in einem Spiel benutzen möchte. Danke im Vorraus ^^
Haf


[Avatar]

Joined: 30/05/2006 23:30:38
Messages: 242
Location: Karlsruhe, ドイツ
Offline

ausgehend von der Aussprache Tschinn: ジン

現実は聞いたよりももっと悲しい。
[WWW] [ICQ]
YoshiKawaguchi


[Avatar]
Joined: 27/10/2008 10:52:59
Messages: 35
Offline

djcj wrote:ハネス sollte das sein.


Oder vielleicht ハンネス

Klingt meiner Meinung nach besser
[MSN] [ICQ]
Joschl



Joined: 05/10/2008 15:40:36
Messages: 120
Offline

Lehnt man sich an die deutsche Aussprache des Namens "Hannes" an, so müsste man "Hannes" mit ハネス wiedergeben, denn <nn> von Hannes steht ja nicht für eine Gemination des japanischen Mora-Nasals mit ん.

YoshiKawaguchi


[Avatar]
Joined: 27/10/2008 10:52:59
Messages: 35
Offline

Joschl wrote:Lehnt man sich an die deutsche Aussprache des Namens "Hannes" an, so müsste man "Hannes" mit ハネス wiedergeben, denn <nn> von Hannes steht ja nicht für eine Gemination des japanischen Mora-Nasals mit ん.



Wenn ich das richtig verstehe, meinst du doch dass das ん nasal (also nach IPA "ŋ") ausgesprochen werden würde. Aber es gibt doch auch einige Wörter in denen ん+Silbe mit n wie das doppelte n im Deutschen wirkt, oder täusche ich mich da total? zB. こんにち - hört sich für mich immer so an, als würde das "o" von こ verkürzt ausgesprochen und die Betonung auf dem n-Laut liegen. So sag ich das zumindest immer. Bitte sag mir wenn ich total daneben liege.

lg
[MSN] [ICQ]
Joschl



Joined: 05/10/2008 15:40:36
Messages: 120
Offline

YoshiKawaguchi wrote:Wenn ich das richtig verstehe, meinst du doch dass das ん nasal (also nach IPA "ŋ") ausgesprochen werden würde. Aber es gibt doch auch einige Wörter in denen ん+Silbe mit n wie das doppelte n im Deutschen wirkt, oder täusche ich mich da total? zB. こんにち - hört sich für mich immer so an, als würde das "o" von こ verkürzt ausgesprochen und die Betonung auf dem n-Laut liegen.

Nein, das habe ich so nicht gemeint und verstehe im Moment nicht ganz, worauf du hinausmöchtest .

1. Den velaren Nasal [ŋ] hast du nur dann, wenn die darauffolgende Silbe mit einem Velar [k/g] beginnt, sonst nicht. Der Nasal im absoluten Auslaut ist immer uvular (diesen Laut gibt es im Deutschen nicht).

2. Der ん-Nasal von こんにちは ist stets ein alveolares [n], weil die Silbe/More に mit einem alveolaren Laut beginnt.

3. Die japanische Lautfolge ハンネス hat eine klare Silbengrenze zwischen ン und ネ; die japanische Aussprache der Lautsequenz ンネ würde sich wie ein gelängtes/gedehntes [n] anhören, auch wenn dies nicht so eindeutig ist wie im Italienischen oder Finnischen. Die Japaner würden den so geschriebenen Namen mit hoher Wahrscheinlichkeit initial akzentuieren und gleich mit einem Hochton beginnen.

4. Der deutsche Name "Hannes" hat eine weniger klare Silbengrenze auf dem [n], so dass die Linguisten auch hier von einem "Silbengelenk" sprechen werden. Der Nasal [n] in "Hannes" wird nicht wie im Japanischen gelängt/gedehnt; die Japaner würden [n] in ハンネス dehnen, [n] in ハス nicht. Würde ich die beiden fiktiven Wörter im Japanischen in deiner Anwesenheit aussprechen, so würdest du den Unterschied hören, glaube ich.

5. Deine auditive Wahrnehmung, dass im Wort こんにちは der Vokal [o] kürzer als sonst ausgesprochen werde und auf dem ん-Nasal ein Akzent liege, hängt - so vermute ich persönlich - damit zusammen, dass die Muttersprachler die Lautsequenz こん mit einem Tonanstieg versehen und die vorhandene Wortgrenze in der Äußerung markieren. Dieser Tonanstieg ist eine rein intonatorische Angelegenheit und keine tonale Markierung des Wortakzents; das Wort こんにちは hat zumindest standardsprachlich gar keinen Wortakzent; jeder japanische Wortakzent wird mit einem Tongefälle markiert. Wenn man sich den Tonverlauf des Wortes こんにちは anschaut, wird man - stark schematisiert - eine Form wie das 仮名-Zeichen へsehen. こんにち(今日) hat aber einen Initialakzent.

Ich hoffe, dass dir das, was ich im vorherigen Beitrag sagen wollte, ein bisschen klarer wird.

Mizuki



Joined: 07/10/2009 18:31:22
Messages: 1
Offline

hm... ?
mikhaelina



Joined: 27/10/2010 10:14:09
Messages: 1
Offline

Vornamen haben wir ja auf junko.de.

Dann möchte ich mal fragen, wie man eigentlich auf Japanisch die deutschen Nachnamen aufschreibt,
z.B. Möller...ist genauso bei Müller? = mura- ?? Katakana ist doch eine lautliche Schrift, oder???

Wie ist dass denn mit Schulz und Sonntag (als Nachname)?
...und anderen 'typischen' deutschen Nachname außer Schmidt?

Doumo. ^^

OkazawaHikari



Joined: 27/10/2010 16:48:11
Messages: 1
Offline

Ganz einfach:
Man schreibt sie mit den Katana, die am nächsten an die deutsche Aussprache herankommen.
Schmidt schriebt man, da man es mit "T" am Ende spricht "Shumittu" und nicht etwa "Shumiddu"
Denn, ja, Katana ist eine Lautschirft bzw. eine Silbenschrift.
Meistens werden dann die Laute, die mit "u" gebildet werden, genommen, wenn im Deutschen mehrere Konsonnanten aufeinander folgen, weil das "u" im Japanischen nicht so stark ausgesprochen wird.
(Wie bei watashi wa Hikari des(u)... da hört man das "u" auch kaum)

シュルツ --- das wäre Schulz (shurutsu)
ゾンターク --- Sonntag (Sontaku ... du siehst das "g" wird wie "k" ausgesprochen, also auch als "k" transskribiert)
ミュラー --- Müller (myura)



ralferly


[Avatar]

Joined: 10/07/2006 19:43:01
Messages: 82
Offline

OkazawaHikari wrote:Man schreibt sie mit den Katana, die am nächsten an die deutsche Aussprache herankommen.
Schmidt schriebt man, da man es mit "T" am Ende spricht "Shumittu" und nicht etwa "Shumiddu"
Hallo,

prinzipiell hast du recht, aber man schreibt nicht "Shumittu", sondern "Shumitto", da das japanische "t(s)u" eben sich doch zu deutlich von der deutschen Aussprache abhebt.

wadoku user
[ICQ]
 
Forum Index » Japanisch-Deutsche Übersetzungen
Go to: