か・しゃ4ka·sha1

N.
Verwendung f f eines Kanji für ein anderes mit gleicher Lesung, ohne dass es eine Beziehung in der Bedeutung gibt.

Durch Prinzip der Entlehnung generierte neue Semantik eines Schriftzeichens, zu der meist Homophone den Anlass gaben. Bsp.: 我, ein 象形字, bezeichnet ursprünglich eine Waffe, erfährt durch das Entlehnungsprinzip 仮借 jedoch eine Bedeutungsverschiebung zur Semantik "Ich" → im Gegensatz zu 象形・形声・指事・会意 bezeichnet 仮借, wie auch 転注, nicht das Bildungsprinzip von Zeichen, sondern das Enstehungsprinzip einer neuen Bedeutung in bereits vorhandenen Zeichen.

anonymous (13.03.2019)