200 Ergebnisse (in 1 ms)
1
N.
Buddh.  Gepriesen sei Amida-Buddha! (Anrufung von Amitabha-Buddha; besonders in der Jōdo‑ und Jōdoshin-Sekte).
2
N.
Buddh. dritte Hölle f f, in der Lebewesen zwischen fallenden Felsen zermalmt werden. shugō·jigoku衆合地獄
3
N.
1 Verfassen n n eines Gedichts. || Dichtung f f; Gedicht n n.
2 Rezitieren n n eines Gedichtes.
3 Buddh. Pilgerlied n n.
4
N.
Buddh.  Sakyamuni Tathagata (m) (m); Shakyamuni (m) (m); Gautama Buddha (m) (m); Buddha (m) (m) (einer der Ehrentitel Gautama Buddhas).
5
N.
1 Ausblick m m am Wasser.
2 Buddh. Selbsttötung f f im Wasser, um im westlichen Blütenland wiedergeboren zu werden.
6
N.
Buddh. Blumenspende f f (vor dem buddh. Altar oder zu Ehren eines Verstorbenen). kyōka供花 ku·ge供花
7
N.
A 0 als Nomen
1 drei Schätze mpl mpl.
2 Buddh. die drei Schätze mpl mpl des Buddhismus (Buddha, Lehre und die Mönche).
3 (bei Menzius) Land n n, Volk n n und Politik f f.
4 Taoismus Ohr n n, Auge n n und Mund m m.
B als Suffix
1 … soviel man will.
2 Gramm. Suffix zur Verstärkung des Vorangegangenen.
8
N.
1 drei Uhr f f.
2 nachmittägliche Zwischenmahlzeit f f (etwa um drei Uhr).
3 Landw. die drei Jahreszeiten fpl fpl für die Landwirtschaft und ihre Aktivitäten; Frühjahr n n fürs Säen, Sommer m m fürs Jäten und Herbst m m für die Ernte.
4 Buddh. Sonnenaufgang m m, Mittag m m und Sonnenuntergang m m. || die drei Stadien npl npl der buddh. Lehre nach Buddhas Tod; Zeit f f der unverfälschten Lehre, Zeit f f ohne wahren Glauben und Zeit f f, in der die buddhistischen Lehren nicht mehr angenommen werden. || Vergangenheit f f, Gegenwart f f und Zukunft f f.
9
N.
1 Buddh. Welt f f der Buddhas.
2 Jenseits n n.
10
N.
1 Buddh., schriftspr. Lebtage mpl mpl; Erdentage mpl mpl; Lebensspanne f f; jmds. ganzes Leben n n.
2 Todesstunde f f; Lebensende n n.
11
N.
Buddh., bild. Kunst rotes Bildnis n n des Feuergottes Fudō·myōō (bes. eine Darstellung auf dem Kōya·san).
12
N.
Buddh.  transzendente Weisheit f f; vollkommene Weisheit f f; Prajnaparamita n n; Prajñāpāramitā n n (höchste der sechs transzendenten Tugenden – Pāramitā; hannya·haramitsu般若波羅蜜).
13
N.
Buddh. die dreiunddreißig der Kannon geweihten Tempel mpl mpl.
14
N.
Buddh. Grundlage f f; Basis f f.
15
Buddh. Weg m m zur Buddhaschaft.
16
N., mit suru intrans. V.
1 Buddh. Erscheinen n n eines Buddha od. einen Bodhisattvas, um die Seele eines Sterbenden abzuholen.
2 atmosphär. Optik  Glorie f f (Hof- u. Kranzerscheinungen auf feinsten Nebeltröpfchen).
3 atmosphär. Optik  Brockengespenst n n (vergrößerte Schatten des Beobachters auf einer Nebelwand).
4 Anblick m m des Sonnenaufganges vom Gipfel eines hohen Berges.
17
N.
Buddh. Predigtreise f f; Reise f f, um zu predigen.
18
N., mit suru trans. V.
1 Buddh. Unterschiedlichkeit f f.
2 Unterschied m m; Unterscheidung f f; Diskriminierung f f (alte Aussprache für sabetsu).
19
N.
Buddh. Mappō-Idee f f; Pessimismus weil die buddhistische Lehre nicht mehr angenommen wird.
20
N.
1 Trübheit f f; Eintrübung f f; Verschmutzung f f.
2 Buddh. Verderbtheit f f; Verdorbenheit f f; Garstigkeit f f.
21
N., mit suru intrans. V.
1 Buddh. Predigt f f.
2 Mus.  Sekkyōbushi n n (auf der buddh. Überlieferung beruhende Balladen mit Shamisen-Begleitung; Abk.).
22
N.
Buddh. fünfte der acht buddhistischen Höllen fpl fpl (Abk.)
23
N.
Buddh.  Mudra f f (magisch-symbolische Hand‑ u. Fingerstellung z. B. in der buddh. und hinduist. Ikonografie; sanskr. mudrā; in).
24
N.
Buddh. 1 Erkennen n n der Wahrheit; Erlangen n n der Erleuchtung; Satori n n.
2 Erwachen n n aus Illusionen durch Wissen und Hingabe f f an asketische Übungen.
25
N.
1 Buddh. hochrangiger buddhistischer Priester m m.
2 Rel. Bischof m m.
26
N.
1 Buddh. Buddhas große Barmherzigkeit f f, alle Lebewesen von Leiden zu erlösen.
2 Buddh.  Kannon (f) (f); Kwannon (f) (f); Avalokitesvara (mf) (mf); Kuan Yin (f) (f); Guanyin (f) (f) (meist weibliche Inkarnation des Bodhisattvas für Güte und Barmherzigkeit).
27
N.
Buddh. achteckiger drehbarer Sutrenschrank m m (wird ähnlich wie eine Gebetsmühle gedreht). rin·zō輪蔵
28
N.
Buddh. die drei Herzenszustände mpl mpl (um im Reinen Land wiedergeboren zu werden; vollkommene Aufrichtigkeit, tiefe Entschlossenheit und der Entschluss, seine Verdienst für andere einzusetzen). sanshin三心
29
N.
1 Thema n n; Überschrift f f; Titel m m; Aufgabe f f; Artikel m m; Bedingung f f.
2 Buddh. das Nichiren-Gebet n n; namu myōho rengekyō.
3 leeres Gerede n n; Reden n n, ohne zu handeln.
4 oft besprochenes Thema n n.
30
N.
Buddh. Unterschiedslosigkeit f f; Einheit f f.
31
N.
Buddh.  Samgiti n n (Formulierung der Lehre).
32
N.
von sanskr. dānapati
Buddh. Gönner m m; Förderer m m; Unterstützer m m; Patron m m; Stifter m m. || Spender m m; Spendengeber m m; Almosengeber m m.
danʼotsu檀越
33
N., mit suru intrans. V.; Na.‑Adj. mit na od. no bzw. präd. mit da etc.
1 Buddh. Weitergabe f f der Lehre vom Meister an den Schüler.
2 Rowdytum n n; Grobheit f f in Handlung und Reden. || Rowdy m m.
3 schneidiges Auftreten n n; (insbes. bei einer Frau) burschikoses Auftreten n n.
34
Buddh. das Reine Land n n; das buddhistische Paradies n n; Ort m m, von dem man nicht wieder ins irdische Jammertal zurückkehren muss.
35
N.
1 Rückzug m m und Verstecken n n.
2 Buddh. Sinken n n in eine Welt des Leidens.
36
N.
Philos., Hindu. Śāstra n n; Shastra n n; Lehrbuch n n; Lehrwerk n n; Lehrschrift f f. || Buddh. Kommentar m m.
37
N.
Buddh.  Kūya·nenbutsu (vom heianzeitlichen Wandermönch Kūya eingeführte Form des Nenbutsu-Chanten, bei der auf einem Kürbis, einer Schale oder einer Glocke musiziert und getanzt wird; Kūya·nenbutsu空也念仏).
38
N.
Buddh. leichter Tod m m; friedlicher Tod m m.
39
N.
Buddh. achte der acht Höllen.
40
N.
Buddh. Feuer n n, mit dem die Totenseelen am Ende des Bonfestes nach Hause gesandt werden. || (insbes.) große Feuer in Form von Schriftzeichen, die in den Bergen vor Kyōto abgebrannt werden, um die Totenseelen heimzugeleiten.