Wadoku.de Forum
  [Search] Search   [Recent Topics] Recent Topics   [Hottest Topics] Hottest Topics  
[Register] Register /  [Login] Login 
Bei Suche nach dt. Wörtern fehlt oft das gesuchte  RSS feed
Forum Index » Off-Topic/Sonstiges
Author Message
scheit


[Avatar]

Joined: 05/10/2007 07:42:43
Messages: 5
Offline

Bei der Suche nach dt. Wörtern fehlt oft das gesuchte. Z.B. wenn
jemand nach 'Schwester' sucht, sollten die 4 besten Resultate sein:
妹 (いもうと)
姉 (あね)
妹さん (いもうとさん)
お姉さん (おねえさん)

Leider wird keines(!) davon überhaupt angezeigt. Erst eine Suche nach
'*Schwester' liefert das richtige.

Das gleiche, bei einer Suche nach 'Korea'. Auch hier wird 韓国 (かんこく)
erst bei einer Suche nach '*Korea' angezeigt.

Das Problem scheint zu sein, dass nicht nach Unterwörtern im dt. Text
gesucht wird, was aber Sinnvoll wäre. Keiner wird 'Republik Korea' im
Suchfeld eingeben, auch wenn dass der formal richtige Ausdruck ist.

Viele Grüße, H
Dan


[Avatar]

Joined: 24/05/2006 16:58:45
Messages: 1263
Offline

Das liegt einfach daran, dass das Wadoku eben ein Wörterbuch für die Richtung Japanisch -> Deutsch ist. Die Richtung Deutsch -> Japanisch ist sozusagen nur ein Abfallprodukt und liefert eben oftmals nicht das gewünschte an erster Stelle.

無知の知
scheit


[Avatar]

Joined: 05/10/2007 07:42:43
Messages: 5
Offline

Dan wrote:Das liegt einfach daran, dass das Wadoku eben ein Wörterbuch für die Richtung Japanisch -> Deutsch ist. Die Richtung Deutsch -> Japanisch ist sozusagen nur ein Abfallprodukt und liefert eben oftmals nicht das gewünschte an erster Stelle.


Das Problem ist, dass das gewünschte gar nicht angezeigt wird! Falls nur die
Reihenfolge falsch wäre, dann würde ich über 'Deutsche Treffer-Reihenfolge
verbessern.' auch meinen Beitrag leisten.

Ich denke technisch sollte es kein Problem sein, den Suchalgorithmus für dt.
Wörter zu ändern (Oder?). Gerade für Japanischanfänger, wie mich, wäre
das doch sehr hilfreich .
yoshtec


[Avatar]

Joined: 25/10/2006 01:12:56
Messages: 66
Offline

Technisch ist es auch nicht unbedingt ein Problem. Doch kostet die Suche mit Wildcards vorne in Datenbanken sehr viel Rechenzeit, weil im Normalfall kein Index benutzt werden kann. Hier greift dann wieder Dans Argument. Wenn man das Wörterbuch andersrum "missbraucht" -- was in sehr vielen Fällen auch perfekt funktioniert -- muss man bei Einzelfällen mit kleinen Einschränkungen rechnen.

Vielleicht können wir in der nächsten Version eine Volltextsuche für die deutsche Übersetzung integrieren. Es wäre ein Versuch zumindestens wert.

scheit


[Avatar]

Joined: 05/10/2007 07:42:43
Messages: 5
Offline

yoshtec wrote:Technisch ist es auch nicht unbedingt ein Problem. Doch kostet die Suche mit Wildcards vorne in Datenbanken sehr viel Rechenzeit,


Eine Suche mit Platzhaltern kostet viel Rechenzeit. Allerdings ist für die
genannten Beispiele eigentlich kein Platzhalter nötig, da ich nicht nach
'*orea' suchen will, um 'Korea' zu finden.

yoshtec wrote:weil im Normalfall kein Index benutzt werden kann.


Das stimmt meiner Meinung nach nicht. Man müsste "einfach" alle Wörter
der deutschen Übersetzung in den deutschen Index aufnehmen und
nicht nur den Eintrag, d.h. 'Republik Korea' würde einen Indexeintrag
für:

- Republik Korea,
- Republik und
- Korea

erhalten.

Alternativ könnte man eine Markierung einführen, die besagt, dass ein
bestimmtest Wort in den Index soll. Z.B. 'jüngere {i}Schwester', wobei
das '{i}' besagt, das 'Schwester' auch in den Index soll. So könnte man auch 'Süd{i}korea' schreiben

Das Problem mit Korea kann man auch lösen, in dem man einfach 'Korea'
als weitere Übersetzung für 韓国 angibt, aber für 'jüngere Schwester' wäre
das wohl keine so gute Idee.

Im übrigen sind die Ländernamen nicht sehr konsistent, z.B. 'China'
anstatt 'Volksrepublik China', wenn man dem Beispiel 'Republik Korea'
folgt, aber das ist wohl ein Thema für ein anders Forum...

Dan wrote:Das liegt einfach daran, dass das Wadoku eben ein
Wörterbuch für die Richtung Japanisch -> Deutsch ist. Die Richtung
Deutsch -> Japanisch ist sozusagen nur ein Abfallprodukt und liefert eben
oftmals nicht das gewünschte an erster Stelle.


Warum eigentlich? Im übrigen steht unter der Eingabebox 'Umlaute zum
Reinkopieren', was doch auf die Übersetzungrichtung dt->jp schliessen
läßt.

Viele Grüße, Heiko
Dan


[Avatar]

Joined: 24/05/2006 16:58:45
Messages: 1263
Offline

Nunja, was ist Korea? Es gibt Nord- (VR Korea) und Südkorea (Republik Korea), die Halbinsel Korea usw...

Nunja, China gibts nur eines, auch wenn Taiwan sich Republic of China nennt, ist die offzielle Bezeichnung in Dtl. eben Taiwan.

Insofern ist dein Hinweis mit der Kennzeichnung "wichtiger" Wörter nicht verkehrt, das existiert in der kommenden Wadoku-Version bereits. Volltextsuche wird wohl auch möglich sein.

Sicherlich kann man viel an der Richtung D->J rumdoktern, aber wird nie zu einem befriedigenden Ergebnis kommen können. Allein schon aus dem Grunde, dass die meisten Wörter nicht nur genau eine Bedeutung, sondern meist eine Bedeutungswolke besitzen, und die Bedeutungen lassen sich auch nur im Einzelfall 1:1 auf die Zielsprache abbilden, und die Bedeutungswolken schon gar nicht. So gibt es z.B. im Japanischen kein einfaches "Schwester" sondern nur "jüngere S." oder "ältere S.". Das ist mit D<->J wie mit jeder anderen Sprache.
scheit wrote:
Dan wrote:Das liegt einfach daran, dass das Wadoku eben ein Wörterbuch für die Richtung Japanisch -> Deutsch ist. Die Richtung Deutsch -> Japanisch ist sozusagen nur ein Abfallprodukt und liefert eben oftmals nicht das gewünschte an erster Stelle.


Warum eigentlich? Im übrigen steht unter der Eingabebox 'Umlaute zum
Reinkopieren', was doch auf die Übersetzungrichtung dt->jp schliessen
läßt.


Dass die Inverssuche, begrenzt, möglich ist, heisst ja nicht, dass es den Nutzern nicht angeboten werden darf. Natürlich müssen sie mit den dadurch implizierten Einschränkungen leben. Leider ist es den meisten nicht so bewusst. Aus dem Grund gibt es auch die Umlaute, da in Japan die wenigsten Rechner eine einfache Eingabe erlauben.

無知の知
 
Forum Index » Off-Topic/Sonstiges
Go to: