Wadoku.de Forum
  [Search] Search   [Recent Topics] Recent Topics   [Hottest Topics] Hottest Topics  
[Register] Register /  [Login] Login 
Exekution  RSS feed
Forum Index » Off-Topic/Sonstiges
Author Message
JPP


[Avatar]

Joined: 01/11/2011 13:22:17
Messages: 49
Offline

Da die Unterschrift ›JPP‹ in der Kommentarleiste wiederholt Gegenstand von Fälschungen wurde, die mal unschuldige Albernheiten sein mögen, in anderen Fällen jedoch klar das Ziel einer Diskreditierung verfolgen, die Editoren jedoch auch nach der Bitte diese Fälschungen zu entfernen, leider nicht die Fälschungen, sondern nur diese Bitten entfernen, findet die Unterschrift ›JPP‹ keine Verwendung mehr durch meine Hand, womit die Referenz jeglicher von nun an mit ›JPP‹ unterschriebenen Kommentare auf meine Person verneint wird.

Das ist sehr schade, denn sollte in einer Welt, der so wenig vertraut werden kann, da sie viele Ungenauigkeiten und verzerrende Perspektivierungen aufweist und man zudem kaum wissen kann, wer denn eigentlich was sagt, die Unterschrift ›JPP‹ ein Gegenort sein, der für Vertrauen in philologische Präzision und die Bemühung um kritische Perspektivierung einsteht. Die Fälschungen sowie die mangelnde Kooperation der Editoren berauben die Unterschrift ›JPP‹ nicht nur dieser Funktion, sondern verwirren stattdessen, womit diese Unterschrift genau die gegenteilige Wirkung hervorruft, die sie erfüllen sollte. Es bleibt daher nichts anderes übrig als diese Unterschrift zu ermorden. Sie sei nun hiermit hingerichtet.

התליין

胡蝶の夢
Dan


[Avatar]

Joined: 24/05/2006 16:58:45
Messages: 1279
Offline

Es ist schade, dass du mit den Vor- und Nachteilen einer anonymen Kommentarfunktion leider wenig vertraut scheinst.

Zur Sicherheit sei erwähnt, dass es jedem anonym Kommentierenden freisteht, ob und welches Pseudonym er verwenden möchte. Es dürfte für einen verständigen Internetnutzer auch auf der Hand liegen, dass hier eine Exklusivität weder gefordert noch gewährleistet oder durchgesetzt werden kann. Aber vielen Dank, dass du den Editoren einseitig diese unmögliche Bürde auflasten möchtest. Das ist bestimmt etwas, was sie schon immer machen wollten und nur noch nicht wussten. Ist ja auch viel wichtiger als die Arbeit am Wörterbuch.

Auch scheinst du mit dem Konzept eines Kontos, welches du offensichtlich bereits besitzt, nicht vertraut zu sein. Ist es doch gerade das entscheidende Mittel, um eindeutig als eine bestimmte Entität auftreten zu können bzw. wahrgenommen zu werden, was dir so wichtig scheint.

Es steht dir doch jederzeit frei, dich mit deinem Konto anzumelden, um unter deinem Nutzernamen zu kommentieren. Kommentare angemeldeter Nutzer enthalten (immer) ihren farblich hervorgehobenen Nutzernamen und sollten damit als solche klar zu erkennen sein. Außerdem entfällt die Spamabfrage.


無知の知
JPP


[Avatar]

Joined: 01/11/2011 13:22:17
Messages: 49
Offline

Ebenso so schade kann man es wohl nennen, dass Vandalismus gegenüber Unterschriften hier auch noch verteidigt wird. Das Wort ›unmöglich‹ und die Rede vom ›Aufbürden‹ scheint wohl dort nicht richtig platziert, wo absurde Kommentare intentional stehengelassen werden und die Bitte sie zu entfernen stattdessen entfernt werden. Das folgt nicht nur keiner Logik, sondern ist, wie, um nur ein Beispiel zu nennen, auch das Löschen vieler umgekehrt sehr wertvoller Beiträge, die unterschiedliche Quellen zum Begriff 「忖度」zusammentrugen und so seine Bedeutung zudem differenziert auffächerten, schwer anders als totale Willkür zu verstehen.

Nur weil man im Internet an einer Stelle schreibt, wo AUCH anonym geschrieben werden kann, sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass die Freiheit zum Fälschen von Unterschriften aus dieser Funktion nicht folgt. Geradezu absurd scheint es, wenn einem so etwas dann auch noch als ›Vorteil‹ verkauft werden soll.

Eine derartige Rhetorik, die den Aggressor zu schützen versucht und gleichzeitig das Problem auf ein ›Unvertrautsein‹ zu reduzieren versucht, kann, wenn sie zusammen mit dem Phänomen auftritt, dass offensichtlicher Unsinn (wie z. B. die Übersetzung von 揉み合いになる als gegenseitiges Massieren) stehen gelassen wird, obwohl, wie die doppelten Fragezeichen, die dort ein Editor setzte, ja beweisen, diese Unsinnigkeit sogar verstanden wird, schwer anders als Ausdruck von Willkür verstanden werden. Schließlich wird die Tatsache ausgeblendet, dass die Diskreditierung der Unterschrift hier ebenso anderen, wie z.B. Pluie oder makoto passieren könnte, denn ist es ja alles andere ein Geheimnis, dass der ›diktierte Weg‹ von kaum jemanden außer den Editoren selbst praktiziert wird.

Es geht hier weder um Unmöglichkeiten noch um Aufbürden, sondern einzig und allein darum, dass unsinnige Kommentare, die zudem als Dikreditierungsversuche von Mitarbeitern des Wörterbuchs verstanden werden können, gelöscht werden. Obwohl zumindest einige Editoren im Löschen von Kommentaren nicht nur geübt, sondern geradezu übereifrig sind, scheint jedoch so etwas wie ein Widerstand dagegen vorhanden zu sein gerade solche Kommentare zu löschen. Wenn man dies mit der Tatsache kontrastiert, dass sinnvolle Kommentare und vor allem wertvolle Beispielsätze hier gerne gelöscht werden, kann man in dieser Struktur schwer etwas anderes als eine spezifische Form von willkürlicher Gewaltausübung sehen.

Es gibt viele Dinge, die diese Interpretation untermauern würden, von PMs von Editoren, die dazu raten an einem anderen Projekt mitzuarbeiten, bis zu zahlreichen in der Forumsgeschichte nachlesbaren Vorfällen, in denen engagierte Wadokumitarbeiter von Editoren derart harsch angefeindet wurden, dass sie schließlich aufgaben, bei Wadoku weiterhin mitwirken zu wollen. Ich kann hier nun nicht alles aufzählen, wer Wadoku kennt, kann hier sicher vieles selbstständig ergänzen.
Was auch immer hier noch so passieren mag, auch wenn ich hier nicht mehr so viel mitarbeiten kann, wie ich gerne wollte, lasse ich mir von dieser perfiden Art nicht nehmen hier mitzumachen. Ich denke, wohl im Gegensatz zu zumindest einigen Editoren nämlich nicht an ›meine Gruppe‹, die hier ganz offensichtlich mit den gröbsten Mitteln vor engagierten Philologen ›verteidigt‹ wird, sondern an die Wörter und die Nutzer, die zu diesen Wörtern etwas nachlesen wollen und sich das ›Wörterbuch für Adlige‹ (GJDW), ebenso wie ich, nicht leisten können. Es wäre schön, wenn das den Editoren des Wörterbuchs auch einmal in einer Form möglich wäre, die frei von Willkür ist.

התליין

胡蝶の夢
 
Forum Index » Off-Topic/Sonstiges
Go to: