Wadoku.de Forum
  [Search] Search   [Recent Topics] Recent Topics   [Hottest Topics] Hottest Topics  
[Register] Register /  [Login] Login 
Ist 少林拳法 für Shaolin Kempo die richtige Übersetzung?  RSS feed
Forum Index » Japanisch-Deutsche Übersetzungen
Author Message
Budo1208



Joined: 18/06/2019 08:32:55
Messages: 1
Offline

Hallo zusammen,

nach etlichen Stunden hoffe ich bei euch jemanden zu finden wer sich wirklich sicher ist. Es geht um das Wort Shaolin Kempo.
Ich denke 少林拳法 sollte richtig sein. Anderseits finde ich auch oft die Variante mit nur drei Zeichen: 少林拳.

少林 ist ja Shaolin bzw. Shorinji?
拳法 heißt Kempo bzw. Quan Fa?

Damit kommt man zusammen 少林拳法 auf Shaolin Kempo, mit 少林拳 wäre es demnach nur Shaolin Faust?

Ich hoffe mir kann jmd. weiterhelfen, denn die Schriftzeichen sollen auf einen Gürtel gestickt werden. Von einigen Bekannten weiß ich, dass diese nur die drei Zeichen 少林拳 auf ihrem Gürtel haben und es ihrer Aussage nach Shaolin Kempo heißen soll, aber irgendwie passt es ja nicht.

Vielen Dank im voraus mit der Hoffnung hier Klarheit zu finden

Dominik
JPP


[Avatar]

Joined: 01/11/2011 13:22:17
Messages: 16
Offline

Hallo Dominik,

welche Zeichen richtig sind hängt davon ab, was für eine Kampfkunst Du praktizierst, denn bezeichnet 少林拳 (shàolínquán; jap. Lesart: shōrinken) (meist modernes) chinesisches Wǔshù, 少林寺拳法 (shōrinji kenpō) hingegen eine Mitte des 20. Jahrhunderts in Japan gegründete Kampfkunst, die aber große Einflüsse des 北派少林拳 (běipài shàolínquán = Shaolinquan nördlicher Schule) aufweist. Wenn es Dir wirklich wichtig ist ganz korrekt mit den Zeichen auf Deinem Gürtel zu sein, würde ich an Deiner Stelle das Gespräch mit Deinem Meister suchen, dabei versuchen rauszufinden, was Du denn eigentlich genau trainierst und mich dann entscheiden, was auf den Gürtel soll.

Verschweigen möchte ich Dir gegenüber jedoch nicht, dass es sich bei der Entscheidung für die jeweiligen Zeichen auch um ein ideologisch geprägtes Problem handelt. Einige, bzw. meinen persönlichen Erfahrungen in der Volksrepublik China nach, gar nicht so wenige (nationalistische) Chinesen sind der Meinung, dass die gesamte japanische Kultur nur eine Kopie der chinesischen ist. Wenn Du also die japanische Variante (少林寺拳法) machst, das aber mit dem chinesischen Namen bezeichnest (少林拳) würden die Dir sicherlich zustimmen, vielleicht sogar der Meinung sein, dass Du das besser benannt hast als der eigentliche Name ist. In Japan, einem Land, dem in Sachen Nationalismus keiner so schnell etwas vormacht, würde man sich davon jedoch sehr angegriffen fühlen, denn besteht man heutzutage sehr stark darauf, dass 少林寺拳法 (shōrinji kenpō) 「日本独自のもの」(etwas originär Japanisches) ist. Meinen eigenen Erfahrungen an japanischen Universitäten nach, ist es den entsprechenden Mitgliedern der universitären Sportclubs auch sehr wichtig dies zu betonen. Dass China für viele Japaner (leider immer noch) häufig mit Attributen wie »rückständig«, »vergleichsweise unkultiviert« und/oder, besonders unter jungen Menschen, einfach »uncool« einhergeht, sorgt sicherlich dafür, dass etwaige Unterschiede zwischen den beiden Kampfkunstarten von japanischer Seite überbetont werden, um den nationalistischen Wunsch sich von China unterscheiden zu können (vgl. Distinktion) besser verwirklichen zu können. Weiterhin sollte man bei aller Berücksichtigung des Gegenwartsnationalimus in China und Japan nicht übersehen, dass die japanische Bezeichnung 少林寺拳法(shōrinji kenpō)selbst eine andere Ideologie widerspiegelt, nämlich den Panasianismus, in dessen Wirkungskreis sich auch der (japanische) Gründer des shōrinji kenpō befand, was sich unter anderem daran ablesen lässt, dass mit der Benennung offenkundig versucht wird den chinesischen Ursprung direkt zu bezeichnen – und zu nicht zu verstecken oder zu leugnen, wie es junge Gegenwartsjapaner häufig tun. In diesem Sinne hätte sich Sō Dōshin, der Gründer des shōrinji kenpō, wahrscheinlich sogar gefreut, wenn Du shōrinji kenpō mit chinesischem Kung Fu verwechselst...

Lange Rede kurzer Sinn: Die genaue Zuordnung wird, besonders in Profikreisen, heißer gekocht als gegessen. Letztlich, so finde ich, stellt sich dabei auch die Frage, wieso man etwas unbedingt korrekt bezeichnen muss, was (hier) eh eigentlich kaum jemand durchdringt – nicht einmal die Ausübenden selbst. Reicht dann nicht auch eine ungefähre Bezeichnung? Natürlich sehen die Schriftzeichen ästhetisch aus, aber wenn sie Dir eine Entscheidung aufzwingen, die Du gar nicht fällen willst oder kannst, dann wäre es vielleicht am klügsten einfach auf sie zu verzichten. Gerade, wenn Du im Rahmen Deiner Kampfkunsttätigkeit mit Chinesen und Japanern zu tun hast, die mit dem hierigen Bezeichnungswirrwarr nicht vertraut sind, solltest Du Dir darüber im Klaren sein, dass die Wahl der Schriftzeichen auch mit einer politisch-ideologischen Aussage verbunden ist.

Herzliche Grüße
JPP



胡蝶の夢
 
Forum Index » Japanisch-Deutsche Übersetzungen
Go to: