Child pages
  • Topologie (Hg. Günzel)

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Section
Column

Column

Günzel, Stephan (Hg.)(2007): Topologie. Zur Raumbeschreibung in den Kultur- und Medienwissenschaften. Transcript Verlag.

Klappentext:

Das Thema "Raum" ist äußerst populär, die Vielfalt der Methoden und Gegenstandsbereiche wird jedoch zunehmend unüberschaubar. Hier setzt der Band an: Er versammelt Beiträge verschiedener Disziplinen, die eine ausdrücklich relationale oder ortsspezifische Beschreibung von Räumlichkeit vornehmen.
Hierzu wird die aktuelle Raumdebatte in den Kultur- und Medienwissenschaften rekonstruiert und die Entstehung der Topologie im Kontext der Mathematik nachgezeichnet. Einzelanalysen widmen sich verschiedenen Anwendungsgebieten wie Architektur, Film- und Literaturwissenschaft, Kunst, Psychologie oder Soziologie und gehen auf die Schlüsselfunktion phänomenologischer und strukturalistischer Ansätze ein.

Kurzrezension von Thomas Latka:

Stephan Günzel stellt mit diesem Werk einen Sammelband zur "Topologie" vor, der den aktuellen "topological turn" in den Kultur- und Medienwissenschaften thematisiert. Vertreten sind unter anderem Beiträge aus der Philosophie, Psychologie, Soziologie, Kultur-, Literatur- und Filmwissenschaft. Jeder Beitrag nähert sich auf seine Weise dem Thema Topologie. Gemeinsam ist allen das Anliegen, nach der Phase des luftigen Konstruktivismus über den „spatial turn" bzw. „topographical turn" hinauszugehen und nicht auf halber Strecke wieder bei Materialismus oder Substanzdenken stehen zu bleiben. Die Topologie erhebt also den Anspruch einen neuen Realismus einzuleiten, der - merkwürdig genug - im Westen historisch so bisher noch keine Chance erhalten hat. Wer bereit ist, ihm diese Chance jetzt zu geben, der findet hier wertvolle Anregungen für einen topologischen Blick auf unsere Welt.

...