Ich habe dich schon verstanden, auch wenn ich nicht gleich an das Indoeuropäische gedacht habe. Das Hepburn-System habe ich nur deshalb in Betracht gezogen, weil ich annehme, dass ein Japaner die betreffenden Einträge bearbeitet haben könnte. Ein Deutscher würde dort quasi automatisch "mp" schreiben, nicht "np", ein Japaner eher "np" und nicht "mp", auch wenn im Hepburn-System "ausnahmsweise (s.u.)" "mp" als korrekt gilt. Sucht mechanisch nach "nb", "np" und "nm" und ersetzt sie durch "mb", "mp" und "mm".

anonymous (10.06.2011)

Welche Form der beiden ist deiner Meinung nach heutzutage gebräuchlicher? Je nachdem, ob man つまらない synchron als morphologisch opak gewordenes Simplex betrachtet (Xい) oder nicht (Xない), bekommen wir natürlich andere Ergebnisse, auch wenn die Bedeutung des Gesamtausdrucks lexikalisiert ist.

anonymous (10.06.2011)

Das stimmt schon, wenn es auch noch andere Uebersetzungmoeglichkeiten geben mag. 特になし wird in Formularen gebraucht, wenn man zu etw. nichts sagt bzw. sagen will.

anonymous (10.06.2011)

Könnte das mal jemand überprüfen?

Georg (10.06.2011)

Ergaenzung: Dies sollte als 死語 gekennzeichnet werden, da dies voraussetzt, dass Studenten Uniformen tragen. Da dies heute nicht mehr der Fall ist, wird das Wort kaum mehr gebraucht.

anonymous (10.06.2011)

= "ein nicht eingeschriebener Student" oder "jemand, der sich als Student ausgibt"

anonymous (10.06.2011)

Das gleiche Problem existiert auch im Fall der Eintraege, die 東京 enthalten. Meist wird es als Tōkyō wiedergegeben, machmal aber auch als Tokio. Das ist inkonsequent und steht im Gegensatz zur uebelichen Schreibweise auf Deutsch.

anonymous (10.06.2011)

Auch dieses Problem ist nicht so einfach zu loesen, wie das auf der von Dan erwaehnten Seite erlaeutert wird. Die Darstellung dort ist vereinfacht. In ausfuehrlicheren japanischen Grammtiken wird das Problem etwas differenzierter dargestellt. つまらなそう und つまらなさそう, d.h. beide Formen sind richtig.

anonymous (10.06.2011)

むこ ist 婿; ×壻; ×聟, hier sollte nicht gerade das ungebraeuchlichste Zeichen stehen. Besser (wie auch Dajirin) waere: 難題婿

anonymous (09.06.2011)

Das hat aber nichts mit dem Thema zu tun, ich beziehe mich hier doch eher auf deutsche Rechtschreibung. Und nebenbei gesagt würde ich bei Wörtern, die ihren Ursprung wahrscheinlich in einer indoeuropäischen Sprache haben keine Transliteration stur nach Hepburn machen, sondern einfach die Entwicklung rückwärts gehen, und dann kommt dort ein m hin.

anonymous (09.06.2011)

Auch nach dem Hepburn-System wird die Assimilation an den Silbengrenzen /N$C/ wohl doch nicht konsequent visualisiert (s. 原則として、撥音「ん」は「n」で表す。例外としてヘボン式等では、「b, p, m」の前に限り「m」を使う).

anonymous (09.06.2011)

Die Speise heißt im Deutschen Tempura, nicht Tenpura. Soweit ich sehe ist der Fehler konsequent an allen Stellen, wo das Wort Tempura auftaucht, gemacht worden.

anonymous (09.06.2011)

Korrekt wären also: つまらない -> つまらなそう; つまらなく ない -> つまらなく なさそう

anonymous (09.06.2011)

Das Wort ist morphologisch zwar ein Kompositum (Xbräutigam), dessen Bedeutung scheint aber stark lexikalisiert zu sein, da dies wohl der Name eines bestimmten Märchentyps ist, kann man ihn als "Nandaimuko" stehen lassen - natürlich mit Erläuterung

anonymous (09.06.2011)

Das Zeichen für -muko scheint falsch zu sein (婿 statt 聟).

anonymous (09.06.2011)

z.B. おもしろい -> おもしろそう; おもしろくない -> おもしろくなさそう

anonymous (09.06.2011)

Nur wie kommt つまらなさ そう überhaupt zustande? Das muss auf jeden Fall analogisch gebildet worden sein.

anonymous (09.06.2011)

In diesem japan. Artikel wird die Thematik behandelt: http://nihongo.u-biq.org/?eid=611797

Dan (09.06.2011)

Kannst du den grammatischen Unterschied in つまらな(さ) そう näher erläutern? つまらな そう kommt mir zumindest mündlich/umgangssprachlich durchaus akzeptabel vor.

anonymous (09.06.2011)

  ⁇  

Auch das Japanisch ist falsch. Es muesste つまらなさそうに heissen.

anonymous (09.06.2011)

so was wie "Vorstellung über die physikalischen Phänomene", oder?

anonymous (09.06.2011)

  ✔  

"gelangweilt" scheinend/aussehend "mit enttäuschtem Gesicht" würde ich mit がっかりした顔で oder がっかりした様子で wiedergeben.

anonymous (09.06.2011)

Erzeugt doch einen neuen Eintrag für X(Person)をYに(Zimmer)上げる/上がってもらう usw. Es geht ja in erster Linie um die Konstruktion.

anonymous (09.06.2011)

  ✔  

Die Uebersetzung ist falsch. Das sind 'nicht gemeldete Arbeiter'.

anonymous (09.06.2011)

Ja und nein, denn das Problem ist nicht so einfach. Man kann z.B. sagen: 行かない oder 行きはしない aber nicht *行きはない. Man kann auch sagen: 珍しくない und 珍しくはない oder 珍しくもない. Die Frage ist, ob das immer dasselbe ない ist. Einige japanische Grammatiker fuehren das auf urspruenglich zwei verschiedene ない zurueck. Das eine sei ein 助動詞 und das andere ein (補助)形容詞.

anonymous (09.06.2011)

Jetzt stimmen zwar das Japanische und das Deutsche ueberein, doch die Aussage ist ziemlich banal. Anstelle von お客(さま)kann ein beliebiges anderes Subjekt stehen (z.B. 先生 u.s.w.) Ein andere Korrektur (naemlich die oben vorgeschlagene) waere sinnvoller gewesen. 客を座敷に上げる Gaeste (einen Gast) hereinbitten.

anonymous (09.06.2011)

sollte es nicht [Adj.] sein, anstatt [Zus.]?

anonymous (08.06.2011)

Ist Hilfsveb hier die richtige Bezeichnung? Genaugenommen ist ない ja bloß eine andere Schreibweise des Adjektivs 無い, verhält sich auch grammatisch wie ein Adjektiv und nicht wie ein Verb.

anonymous (08.06.2011)

Dann habe ich während meiner sprachlichen Sozialisaiton wohl was verpasst.

anonymous (08.06.2011)

Offensichtlich ja.

anonymous (08.06.2011)


Wollt ihr den jp. Eintrag mit der derzeitigen Übersetzung so stehen lassen?

anonymous (08.06.2011)

Ober hat derjenige, der den betreffenden Eintrag vorgeschlagen hatte die Erläuterung in Jp. möglicherweise missverstanden?

anonymous (08.06.2011)

Meine Frage bezieht sich auf den derzeitige Übersetzung in Dt.: "weiblicher Fanm, der sich in den Helden eines Romans oder Mangas verliebt hat"

anonymous (08.06.2011)

  ✔  

Die Männer verlieben sich im Manga ineinander. Nicht die Frau(Leserin) in den Mann. Zumindest steht das so im jap. Satz, den du gepostet hast.

anonymous (08.06.2011)

  ✔  

In der verlinkten Erläuterung steht es so: 男性同士の恋愛を扱った小説や漫画などを_好む_女性のこと。Danach dürfte der Kreis der sog. 腐女子 doch etwas größer sein, denn hierunter fallen wohl auch Frauen, die nicht unbedingt in den Helden verliebt sind. Oder müssen sie es doch, um als 腐女子 zu gelten?

anonymous (08.06.2011)

Fan von Boys' Love Manga, Wortspiel mit 婦女子

anonymous (08.06.2011)

  ✔  

Lasst doch die beiden Einträge als Phrasen da stehen(weg mit 。, "e_in" und "k_abe").

anonymous (08.06.2011)

Brauchen wir einen gesonderten Eintrag für diese Phrase als Ganze? Man muss doch nur die Mehrdeutigkeit von 居場所 herausarbeiten: [1] Aufenthaltsort usw. [2] Ort, wo man sich zuhause/heimisch fühlt usw. Idiomatisch interessanter sind eher die Ausdrücke wie 居場所を失う, bei denen nur die eine oder die andere Lesart üblich/naheliegend/möglich wären (hier: [2]).

anonymous (08.06.2011)

Laut WWWJDIC kann 関係者 als "autorisierte Person" oder dergleichen übersetzt werden.

anonymous (08.06.2011)