Es war der 大辞泉!

anonymous (21.03.2013)

Ein kurzes Nachschauen beim 大辞林 (ein Klick genuegt) haette dir gezeigt, dass dein Kommentar falsch ist. Und eine Suche bei Wadoku nach 夫 haette dir klar gemacht, dass der Kommentar ueberfluessig ist, weil es dafuer zwei Eintraege (夫 おっと) und (夫 おうと) gibt.

anonymous (21.03.2013)

Die Betonung von 夫 müsste m.E. おっと lauten und nicht, wie angegeben, おうと。

Benjamin Nixdorf (21.03.2013)

  ✔  

Abreicherung sollte nicht als erstes stehen, da dies eine Spezialbedeutung aus der Kerntechnik ist. Allgemeine Bedeutungen sind Verschlechterung, Verfall, Degeneration. Eintrag 劣化する mit Verbbedeutungen wäre ebenfalls sinnvoll.

Nikolas (21.03.2013)

Die Phrase ist aspektuell als "durativ" einzustufen (_にしておく), "sich (nicht) festlegen" aber nicht.

anonymous (20.03.2013)

...を曖昧にしておく -> etw. (bewusst) im Unklaren lassen; offen lassen; im Ungewissen lassen

anonymous (20.03.2013)

  ✔  

verplant sein; Verabredungen/Termine haben ("einen Plan haben" hört sich englisch an)

anonymous (20.03.2013)

Es gibt wohl noch welche, die das sog. "Schwa" bzw. den sog. "Murmelvokal" aus welchen Gründen auch immer als 曖昧な母音 bezeichnen, das ist aber ein terminologischer Unfug. Wenn man das Schwa meint, spricht man von 曖昧母音 oder シュワ. Weg mit der Domäne "Phon", wenn ihr 曖昧な母音 mit der Bedeutung "unklarer Vokal" als Eintrag stehen lassen wollt.

anonymous (20.03.2013)

  ✔  

予定が入っている、よていがはいっている、yotei ga haitte iru

yasuko (20.03.2013)

  ✔  

Hier gibt es wohl zwei größere semantische Felder (1) 1 薄いものなどが軽く触れてたてる音を表す語。さらさら。「きぬずれの―という音」2 騒がしい音のするさま。ざわざわ。「口大(くちおほ)の尾翼鱸(をはたすずき)―に引き寄せあげて」〈記・上〉 3 落ち着かないさま。そわそわ。「聞くより胸も―と、飛びも下りたき心なり」〈浄・重井筒〉(s http: //kotobank.jp/word/さわさわ ) sowie (2) ① 風がさわやかに吹くさま。 「秋風が梢を-と渡る」 ② 気分がさわやかなさま。さっぱりと。 「御心地-となりて/宇治拾遺 8」 ③ はっきり。明瞭に。 「音曲をも文字に-と当たり/風姿花伝」(s . a.a.O) Ich kenne zwar die genaue Wortgeschichte nicht, kann mir aber gut vorstellen, dass diese Wörter bloß homphon sind, sollte dies der Fall sein, so benötigen wir zwei getrennte Einträge "sawasawa1" und "sawasawa2".

anonymous (20.03.2013)

Inspiriert von der gestrigen Tatort-Sendung "Schwarzer Afghane"?

anonymous (18.03.2013)

Stimmt denn die Bedeutungsvariante unter [7] überhaupt? Ich kenne zwar den Ausdruck 一物 (ichi・motsu), aber 物 (mono) in der Bedeutung "Penis, Schwanz" kommt mir seltsam vor. Wenn es doch stmmen sollte, würde ich es sogar als "vulgär" einstufen.

anonymous (18.03.2013)

Mono ist umgangssprachlich? Das ist mir neu...

Pluie (18.03.2013)

  ✔  

lat. Notation: "hanpa_nai"

anonymous (18.03.2013)

  ✔  

Ich bin mir nicht sicher, ob 半端ない tatsächlich auch im "wörtlichen" Sinne ("ohne Halbheiten, vollständig" usw.) verwendet wird, oder ausschließlich idiomatisch ("außerordentlich"). Der Ausdruck 半端ではない, durch den 半端ない motiviert zu sein scheint, hat m.E. nur die idiomatische Bedeutung.

anonymous (18.03.2013)

  ✔  

Der Ausdruck ist wohl als jugendsprachlich einzustufen und 半端ではない/半端じゃない (ungewöhnlich; außerordentlich usw.) ähnlich.

anonymous (18.03.2013)

Heute ist in den jap. Medien nur von "PM.2.5" die Rede.

anonymous (18.03.2013)

Noch etwas. Ich hoffe, sie hat als Muttersprachlerin 皿(さら) und nicht 血(ち) geschrieben.

anonymous (18.03.2013)

Seit wann? Oder willst du ihn posthum umbenennen?

anonymous (17.03.2013)

Der Hinweis auf den Muttersprachler ist etwas problematisch, denn es gibt z.B. deutsche Muttersprachler, die Maschine mit 'ie' schreiben. Vielleicht wendest du jetzt ein, dass dies in einem gedruckten Buch nie mit 'ie' geschreiben ist. Das mag stimmen, nur laesst sich dieses Argument nicht auf japanische Druckerzeugnisse uebertragen, denn je nach Verlag wird die Schreibung mit Kanji unterschiedlich gehandhabt. Zu deiner Bemerkung: Ja, das kann man auch 乗せる schreiben, wobei, wenn man einen Unterschied machen will, 載せる bei unbelebten Objekten und 乗せる bei belebten Objekten verwendet wird. Der ロックケーキ ist wohl doch unbelebt (allerdings ist das bei Zauberer nie so sicher), weshalb hier 載せる schoener waere. Ob das der Uebersetzerin bewusst war, ist offen, vielleicht hat sie aber die die jugendlichen Leser gedacht und sich deshalb fuer das einfachere Kanji entschieden. Kurz gesagt: 乗せる gehoert (wie du richtigerweise sagst) auch in diesen Eintrag.

anonymous (17.03.2013)

Der Kommentar was so gemeint, dass es nicht um Aufklärung im Sinn der Klarstellung eines Sachverhalts geht, meinethalben Sexualaufklärung.

Rainer Haeßner (17.03.2013)

Es scheint auch die Schreibweise 乗せる möglich zu sein. Der Satz stammt aus der japanischen Übersetzung von Harry Potter, Teil 1, Kapitel 8. Natürlich keine originalsprachliche japanische Literatur, aber hoffentlich von einem Muttersprachler übersetzt. ハグリッドは大きなティーポットに熱いお湯を注ぎ、ロックケーキを血に乗せた。

Rainer Haeßner (17.03.2013)

Ishikura

anonymous (17.03.2013)

  ✔  

Gebräuchlicher im Dt. ist der Ausdruck "Nebenakzent", auch als Kompositum "Sekundärakzent"

anonymous (17.03.2013)

  ✔  

auch innenzentriert statt raumzentriert de.wikipedia.org/wiki/Kubisches_Kristallsystem

Nikolas (16.03.2013)

X主義: Also bezieht sich dieser Begriff auf die betreffende geistige Strömung, nicht auf die Epoche ("Zeitalter"), die durch diese Geisteshaltung geprägt war.

anonymous (16.03.2013)

von ... angezogen werden; von ... fasziniert sein

anonymous (16.03.2013)

Auch „Seebrücke“

anonymous (16.03.2013)

Vielleicht sollte man ergänzen, dass es sich um das Zeitalter der Aufklärung handelt.

Rainer Haeßner (15.03.2013)

Sehnsucht ist wenn man jemanden vermisst, obwohl er in deiner nähe ist, aber vom Herzen weit weg ist.

anonymous (15.03.2013)

  ✔  

leise; ruhig: gelassen2 物事をもの静かにするさま。しとやかなさま。しずしず。「娘の母親が、―とあがって来た」http ://kotobank.jp/word/しとしと

anonymous (15.03.2013)

  ✔  

Laut Wikipedia über 100000 Einwohner.

anonymous (15.03.2013)

"eidesstattliche Erklärung" ist wohl falsch.

anonymous (15.03.2013)

eidesstattliche Erklärung

anonymous (15.03.2013)

@Editoren: Habt ihr die Phonetik und die Phonologie als "Phon" zusammengefasst? Fasst ihr alles zusammen, was irgendwie mit der Lautung zusammenhängt? Wo verläuft bei euch die Grenze zwischen "Sprachw." und "Phon (insb. die phonologische Komponente betreffend)"? Die Phonologie 音韻論 ist traditionell eine Teildisziplin der Linguistik, auch wenn immer mehr Unis Lehrstühle für Phonetik und Phonologie einrichten. Der Begriff 音韻学 - dies ist der Begriff, auf den ihr bezieht - ist wohl ein Teilgebiet der historisch-kontrastiven Phonologie.

anonymous (15.03.2013)

Vielleicht suchen sie immer noch nach der von dir erwaehnten (aber nicht vorhandenen) Quellenangabe aus dem Internet.

anonymous (15.03.2013)

  ✔  

im übertragenen Sinne: sterben (s. Daijirin & Daijisen)

Pluie (14.03.2013)

  ✔  

wohl auch: transkutan; transdermal

anonymous (14.03.2013)

  ✔  

形容動詞 p_erkutan

anonymous (14.03.2013)

Antworten können die Editoren selbst, nehme ich an.

anonymous (14.03.2013)