Danke für Ihren Hinweis ohne Quellenangabe, den Sie einem Blog entnommen haben, der auch keine Quellenangabe hat. Sie arbeiten wohl mit Hochdruck an der Minderrung der Qualität von wadoku.de? Hier wurden mehrfach Belege für die rechtliche Difinition des Begriffes geliefert. Einer Definition, der sich Japan angeschlossen hat, dies kann sogar auf den Seiten des MOFA und MOJ nachgelesen werden.

anonymous (15.04.2012)

Da 密入国 kein Ausdruck der japanischen Rechtwissenschaft ist, waere ein solche Kennzeichnung falsch. Ausserdem ist dabei die Mitwirkung einer dritten Person nicht impliziert. Daher kann die jetzige Uebersetzung so stehen bleiben. Allenfalls kann man "Einschleusen n" ergaenzen.

anonymous (15.04.2012)

密入国の方法は、大きく分けて、1.「偽装結婚」による入国 2.「偽造旅券」による入国 3.「改造船舶」による入国の3パターンがある。 Davon ist eigentlich nur die dritte Variante 'heimlich'.

anonymous (15.04.2012)

Die japanische Variante des betreffenden Zusatzprotokolls spricht sowohl von "密入国" als auch von "密入国させること". In Artikel 2, 'Ziel des Protokolls' heißt es: "この議定書の目的は、密入国の対象となった移民の権利を保護しつつ、移民を密入国させることを防止し、[...]" heißt soviel wie die Rechte von Migranten, die Gegenstand von 'mitsunyûkoku' geworden sind zu schützen, und das Veranlassen / die Durchführung von 'mitsunyûkoku' zu verhindern. Im englischen Original: "prevent and combat the smuggling of migrants" und "while protecting the rights of smuggled migrants." Sollte dieser Satz ins Deutsche übersetzt werden, griffe Übersetzung mit "illegale Einreise" eindeutig zu kurz. Der Text wurde der Homepage des MOFA entnommen. Als Vorschlag: Schleusung (von Immigranten) (Rechtsw.); illegale (genauer: heimliche) Einreise (i.d.R. unter Umgehung der Grenzkontrollen und vermittelt durch einen Schleuser); ggf. weitere Bedeutungen mit Hinweis auf den Kontext.

anonymous (14.04.2012)

Hat 密入国者 tatsächlich eine spezifischere Bedeutung als 密入国?

anonymous (14.04.2012)

Wenn, dann "Metta-Meditation" und "Liebende-Güte-Meditation"

anonymous (14.04.2012)

Hier geht es ja nicht nur darum, ob eine Lesart fachlich falsch ist oder nicht. Eine Fallunterscheidung ist relevant, wenn 密入国 - ob fachlich oder umgangssprachlich - ausschließlich in einer engeren spezifischen Lesart (hier: zum einen mit oder ohne Einschleusung und zum anderen zwecks Ansiedlung oder nicht) verwendet wird.

anonymous (14.04.2012)

Da es sich - ob legal oder nicht - nicht bei jeder Einreise auch eine Einwanderung (zwecks Ansiedlung) handelt, müsste man die dt. Einträge vereinheitlichen.

anonymous (14.04.2012)

Welchen rechtlich verbindlichen Begriff meinst du? 密入国 ist jedenfalls keiner. In diesem Protokoll wird 「移民を密入国させること」 definiert. Daraus eine verbindliche Definition fuer 密入国 abzuleiten, ist nicht zulaessig.

anonymous (14.04.2012)

So etwa? [1] rechtlich Einreise dursch Einschleusung [2] umgangssprachl auch illegale Einreise

anonymous (14.04.2012)

Das Schleusungs-Protokoll ist, wie das Protokoll zum Menschenhandel, ein Zusatzprotokoll des Übereinkommens gegen Grenzüberschreitende organisierte Kriminalität (auch Palermo-Konvention). Japan hat sich dieser Konvention 2002 angeschlossen und 2005 das betreffende Zusatzprotokoll anerkannt. Das Immigration Bureau of Japan (IBJ) führte 2006 in Bezug auf das "Schleusungs"-Protokoll (mitsunyûkoku giteisho) an: "「移民を密入国させること」の定義は「金銭的利益その他の物質的な利益を直接又は間接に得るため、締約国の国民又は永住者でない者を当該締約国に不法入国させること」とされており[…]" (IBJ 2006: 132). Daraus ergäbe sich, dass "Schleusung" [密入国させること] ein bisschen mehr ist, als "illegal einreisen lassen" [不法入国させること]. Denn für den Tatbestand der Schleusung erforderlich, dass der Schleuser einen Gewinn aus der illegalen Einreise eines anderen zieht. Diesem feinen Unterschied sollte in der Übersetzung Rechnung getragen werden. Wie sollten sonst Sätze verstanden werden, in denen von beidem "mitsu nyûkoku mo, fuhô nyûkoku mo" oder "fuhô mitsunyûkoku" die Rede ist. Durchaus kann das Wort auch in anderen historischen (sakoku) oder anderen rechtlichen Zusammenhängen (China / Nordkorea) eine andere Bedeutung haben, dies sollte aber gesondert aufgeführt werden, damit es nicht mit dem in Japan jetzt rechtlich verbindlichen Begriff verwechselt wird.

anonymous (14.04.2012)

Was klar ist, dass der Einreisende/Schleuser die zuständige Behörde täuschen will, da er eine legale Einreise für unmöglich hält, daher erfolgt die betreffende Einreise mit oder ohne Schleuser eben unbemerkt/heimlich/ohne Wissen der zuständigen Behörde. Wenn 密入国 wie 不法入国 verwendet werden kann, ist die Üb. "illegale Einreise" ok. Man kann die Auslegung von 密 offen lassen und einige Attribute gleichbereichtigt nebeneinander anführen: [1] illegale/unbemerkte usw. Einreise [2] Einreise durch Einschleusung

anonymous (14.04.2012)

B. Zum erwaehnten Protokoll: Ausserdem sollte man dann doch nachschauen, was genau definiert wird! Der betreffende Abschnitt spricht vom Gebrauch des Ausdruckes "Schleusung von Migrianten" in diesem (und vorerst einmal nur in diesem!) Protokoll. "Im Sinne dieses Protokolls: a) bezeichnet der Ausdruck «Schleusung von Migranten» die Herbeiführung der unerlaubten Einreise einer Person in einen Vertragsstaat, dessen Staatsangehörige sie nicht ist oder in dem sie keinen ständigen Aufenthalt hat, mit dem Ziel, sich unmittelbar oder mittelbar einen finanziellen oder sonstigen materiellen Vorteil zu verschaffen;"

anonymous (14.04.2012)

A. Zum erwaehnten Protokoll: Vielleicht sollte man beachten, dass das Original wohl Englisch ist und die japanische bzw. deutsche Uebersetzung erst nachtraeglich erstellt wurden.

anonymous (14.04.2012)

  ✔  

vielleicht mit Einschub (zeitweilig/vorübergehend) oder "unterbrechen" statt "einstellen"

anonymous (14.04.2012)

OK, "illegal Eingereister" ist gut.

anonymous (14.04.2012)

Wenn, dann "illegal Einreisender/Eingereister"; es handelt sich auf jeden Fall um eine Einseise ohne vorherige Kontrolle durch die zuständige Behörde (was 密 ja ausdrückt), oder? Oder muss die von der zuständigen Behörde unbemerkt Einreisende unbedingt eingeschleust worden sein? Ob die einreisende Person auch einwandern will, steht ja auch offen, oder? Nicht jeder Einreisende ist Einwanderer, oder sind "Einreise" und "Einwanderung" etwa Synonyme? Auch wenn 密入国 rechtlich "Einreise durch Einschleusung" bedeuten sollte, ist es fraglich, ob auch Laien das Wort in einem engeren Sinne verwenden, so dass man Fallunterscheidungen machen sollte.

anonymous (14.04.2012)

密入国する heisst "illegal einreisen".

anonymous (14.04.2012)

2. Als Ueberseztung ist "illegal Eingewanderter" wohl am zutreffendsten.

anonymous (14.04.2012)

1. Das kann definitiv nicht "Schleuser" heissen, sondern meint die Person, die illegal eingereist ist.

anonymous (14.04.2012)

3. Kannst du einen Link mit der japanischen Uebersetzung des betreffenden VN-Protokolls posten?

anonymous (14.04.2012)

2. Weil 密入国する 'illegal einreisen' heisst, meint 密入国させる '(ein)schleusen'.

anonymous (14.04.2012)

  ✔  

復刊目的で「休刊」する場合があるが、実態は「一時廃刊」でもEs gibt wohl durchaus Fälle, in denen 休刊 de facto synonymisch mit 停刊/廃刊 verwendet wird: あり、またあるいは「停刊」であるものがほとんどである。また、従来に連載されている漫画作品については、他誌に引き継がれる(移籍)もの、もしくは原稿用紙を返却してもらい自費出版として出すものもある。

anonymous (14.04.2012)

1. Das Wort 密入国 ist auf jeden Fall aelter als das VN-Protokoll (meinst du "VN- Protokoll zur Verhütung, Bekämpfung und Bestrafung des Menschenhandels 2000"?) und meint (laut allen japanischen Woerterbuechern) "Einreise ohne das Einhalten (bzw. Erfuellen) der gesetzlichen Formalitaeten".

anonymous (14.04.2012)

Die Übersetzung "illegaler Einwanderer" ist falsch und diffamierend, und sollte entfernt werden. Es muss wenn schon illegal Einwandernde(r) heißen. Die Handlung ist illegal, nicht die Person. Ganz abgesehen davon, geht es in dem japanischen Begriff nicht um "Einwanderung" sondern "Aufenthalt" einer ausländischen Person.

anonymous (14.04.2012)

Das Übersetzung "illegaler Einwanderer" ist diffamierend und sollte gelöscht oder durch "illegal Einwandernde" ersetzt werden. Die Handlung ist illegal, nicht die Person.

anonymous (14.04.2012)

"密入国" ist der japanische Terminus für den, durch ein VN-Protokoll international rechtlich definierten, Begriff "Schleusung". Der Tatbestand der "Schleusung" wird in der Regel als "移民を密入国させる" ausgedrückt (wörtlich. Immigranten heimliche einreisen lassen), und bezeichnet die illegale Beförderung einer Person in ein Land, in dem diese Person nicht Staatsbürger ist oder keine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung besitzt, zum materiellen Vorteil einer dritten Person, des "Schleusers". Rechtliche Grundlage dessen, ist das Zusatzprotokoll gegen die Schleusung von Migranten auf dem Land-, See- und Luftweg. Dies kann auf der Internetpräsens des Auswärtigen Amtes nachgelesen werden. Zitat: "Die Vertragsparteien werden verpflichtet, die Schleusung von Migranten unter Strafe zu stellen. Diese Pflicht gilt jedoch nicht für die unerlaubte Einreise der geschleusten Person selbst bzw. deren Mitwirkung an der eigenen Schleusung." Ich empfehle daher zu prüfen, ob es sich um "schleusen" oder "geschleust Werden" handelt, und die bisherigen Übersetzungsvorschläge zu entfernen.

anonymous (14.04.2012)

"密入国" ist der japanische Terminus für den, durch ein VN-Protokoll international rechtlich definierten, Begriff "Schleusung". Ganz klar ist mir jedoch nicht, ob es sich mit dem Zusatz "者" um den "Schleuser" oder die "geschleußte Person" handelt. "Illegaler Einwanderer" wäre auf jeden Fall ungenau und darüber hinaus diffamierend. "Immigrant ohne Visum" ist falsch, da es auch legale Immigration ohne Visum geben kann. Der Tatbestand des "Schleusens" wird in der Regel als "密入国させる" ausgedrückt, und bezeichnet die illegale Beförderung einer Person in ein Land, in dem diese Person nicht Staatsbürger ist oder keine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung besitzt, zum materiellen Vorteil einer dritten Person, des "Schleusers". Rechtliche Grundlage dessen, ist das Zusatzprotokoll gegen die Schleusung von Migranten auf dem Land-, See- und Luftweg. Dies kann auf der Internetpräsens des Auswärtigen Amtes nachgelesen werden. Zitat: "Die Vertragsparteien werden verpflichtet, die Schleusung von Migranten unter Strafe zu stellen. Diese Pflicht gilt jedoch nicht für die unerlaubte Einreise der geschleusten Person selbst bzw. deren Mitwirkung an der eigenen Schleusung." Ich empfehle daher zu prüfen, ob es sich hier um den "Schleuser" oder die "geschleuste Person" handelt, und die bisherigen Übersetzungsvorschläge zu entfernen.

anonymous (14.04.2012)

"密入国" ist der japanische Terminus für den, durch ein VN-Protokoll international rechtlich definierten, Begriff "Schleusung". "Illegale Einreise" ist ungenau. Der Tatbestand des "Schleusung" wird in der Regel als "密入国させる" ausgedrückt, und bezeichnet die illegale Beförderung einer Person in ein Land, in dem diese Person nicht Staatsbürger ist oder keine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung besitzt, zum materiellen Vorteil einer dritten Person, des "Schleusers". Rechtliche Grundlage dessen, ist das Zusatzprotokoll gegen die Schleusung von Migranten auf dem Land-, See- und Luftweg. Dies kann auf der Internetpräsens des Auswärtigen Amtes nachgelesen werden. Zitat: "Die Vertragsparteien werden verpflichtet, die Schleusung von Migranten unter Strafe zu stellen. Diese Pflicht gilt jedoch nicht für die unerlaubte Einreise der geschleusten Person selbst bzw. deren Mitwirkung an der eigenen Schleusung."

anonymous (14.04.2012)


Metta/Maitri

anonymous (14.04.2012)

Buddh.: Metta, Liebende Güte

xtofu80 (14.04.2012)

  ✔  

Gemeint ist nicht das Einstellen des Erscheinens sondern lediglich das Pausieren (meist fuer einen Tag).

anonymous (14.04.2012)

Da hast du den falschen Eintrag gewaehlt. Dein Kommentar wuerde, wenn er denn korrekt waere, zum Schlagwort 急患 passen. Aber leider hat sich da google translate etwas vertan. Ein Blick auf die Erklaerung im 大辞泉 oder 大辞林 haette auch aufklaerend gewirkt.

anonymous (14.04.2012)

きゅうかん8 = kyūkan stimmt das? google translate und wikipedia sagen "notfallkoffer/notfall"

Dominic (14.04.2012)

  ✔  

"Meldung" wäre vielleicht tatsächlich passender als "Bericht", denn das lange Wort ist wörtlich der Name und Titel für das entsprechende Formular, mit dem man das eben den Behörden meldet.

anonymous (13.04.2012)

  ✔  

イラン・イラク戦争 Iran・Irak Sensō

anonymous (13.04.2012)

Was willst du damit sagen? Die japanische Erklärung lautet "Einreise ohne das Einhalten (bzw. Erfuellen) der gesetzlichen Formalitaeten". Das entspricht einer 'illegalen Einreise' und nicht einer 'heimlichen Einreise'.

anonymous (13.04.2012)

2. 'illegaler Einwander' ist praeziser als 'heimlicher Einwanderer'.

anonymous (13.04.2012)

1. Ich weiss nicht, wie ernst du das meinst. Uebersetzt du z.B. das englische Wort 'honeymoon' mit 'Honigmond'? Selbstverstaendlich laesst das Wort "Flitterwochen" keinen Rueckschluss auf die Formulierung in der Quellsprache zu, doch selbst du wirst lieber von "Flitterwochen" sprechen als von "Honigmond", selbst wenn die Japaner dazu 蜜月 sagen.

anonymous (13.04.2012)