Es wäre gut, wenn man weniger pejorative Übersetzungen für Dt. finden könnte als "Mussheirat". Wenn es kein passendes Kompositum gibt, dann "Mussheirat" mit einer stilistischen Erläuterung in Klammern, da man mit "Mussheirat" ursprünglich einen kausalen Zusammenhang zwischen der Schwangerschaft und der Eheschließung gesehen und ihn auch sprachl. zum Ausdruck gebracht hat, während die jp. Ausdrücke genau das zu vermeiden suchen, auch wenn die Sachlage für die Beteiligten dieselbe sein sollte.

anonymous (18.04.2012)

Noch zur Motivation: Einige Bemerkungen deuten darauf hin, dass dieses Wort von Firmen, die Hochzeiten organisieren, neu geschaffen wurde, um auch solche Kunden bewerben zu koennen. Es geht also nicht so sehr um moralischen Druck sondern eher darum, dass in einem Werbeprospekt das Wort できちゃった結婚 kaum verwendet werden kann. おめでた婚 ist daher eine gute Alternative dazu. Ev. koennte man dies mit "Hochzeit mit Kind" wiedergeben.

anonymous (18.04.2012)

Da ist zwar richtig, doch es kann auch ein "laengeres Pausierelassen" geben, so dass der Unterschied durchaus wie oben erwaehnt ausgedrueckt werden kann.

anonymous (17.04.2012)

Als Uebersetzung bleibt wohl doch keine andere Wahl, denn eine neue Wortschoepfung waere wohl kaum verstaendlicher.

anonymous (17.04.2012)

Wie dem auch sei, scheint die Motivation zur Wortschöpfung klar: Vermeidung der negativen Konnotation aufgrund des moralischen Drucks bei außerehelicher Schwangerschaft - ob gewollt oder nicht. Das dt. "Mussheirat" ist eindeutig pejorativ.

anonymous (17.04.2012)

おめでた wir fuer freudige Ereignisse gebraucht, weshalb es gut sein kann, dass おめでた婚 gebildet wurde, um den negativen Ausdruck できちゃった結婚 (でき婚) zu ersetzen. Beides meint dasselbe, naemlich eine Heirat infolge ungewollter Schwangerschaft. おめでた婚 ist daher ein Euphemismus fuer ein erzwungenes Ereignis.

anonymous (17.04.2012)

"Pausen" sind in der Regel immer "vorübergehend".

anonymous (17.04.2012)

Kann おめでた婚 die pejorative Konnotation haben wie "Mussheirat"? Wenn nicht, wäre "Heirat nach Feststellung der Schwangerschaft" neutraler, zumal おめでた- ja - zumindest sprachlich - eher Freude über die Schwangerschaft ausdrückt, während dies bei できちゃった結婚 (ungewollte Schwangerschaft?) weniger der Fall sein könnte.

anonymous (17.04.2012)

Ausserdem kann auch "das Erscheinen verlaeufig einstellen" so verstanden werden. Es wird ja nicht erwaehnt, wann die Produktion wieder aufgenommen wird.

anonymous (17.04.2012)

Das sollte dann aber auch so gekennzeichnet werden.

anonymous (17.04.2012)

Vergleiche auch den letzten Satz im Eintrag des 明鏡国語辞典: きゅう‐かん【休刊】キウ─〘名・自他サ変〙 新聞・雑誌などの定期刊行物が発行を休むこと。「発行を一時─する」「新聞─日」◇「廃刊」の婉曲(えんきょく)な言い方とすることもある。

Dan (17.04.2012)

"das Erscheinen einstellen" ist definitiv falsch (das wuerde 廃刊 heissen. 廃刊 und 休刊 sind nicht synomym). Allenfalls "das Erscheinen verlaeufig einstellen" wuerde gehen.

anonymous (17.04.2012)

Das Wort "Mussehe" sagt mir gar nichts, kann man das nicht anders formulieren? (zumindest als Anmerkung, ich kenne jedenfalls nicht so viele Leute, die es als "Muss" betrachten würden, zur Heiraten "nur" weil man ein Kind bekommt)

z (17.04.2012)

  ✔  

"zeitweilig" würde ich unterstützen, wobei ich die de facto synonymische Verwendung auch schon oft gesehen habe - also sollte im Eintrag beides drinstehen und dann muss man eben von Fall zu Fall schauen

KL (17.04.2012)

万象を「実体ー機能」という範型の下で説明することが、可能であると思念されている。

anonymous (17.04.2012)

  ✔  

Die Erklaerung in jap. Woerterbuechern lautet: 正規の手続きを踏まないで国内に入ること, spricht als nur von der Einreise. Der Zweck des Aufenthalts und die Dauer geht daraus nicht hervor, weshalb "illegal Eingereister" wohl die treffendste Uebersetzung ist.

anonymous (17.04.2012)

Spricht man von 密入国者 wirklich nur bei illegal einreisenden "Einwanderungswilligen", also 移民 oder illegal Einreisenden generell auch ohne Ansiedlungsabsicht?

anonymous (16.04.2012)

  ✔  

Da fehlt die allgemeinere Variante "jmdn. illegal einreisen lassen"

anonymous (16.04.2012)

Der aelteste bekannte Beleg von 密入国 stammt von 小田 実. Er ist im Buch 『冷え物』(河出書房新社、1975)zu finden (zuerst im 文藝1969年7月 publiziert) und kann als "heimliche/illegale Einreise" uebersetzt werden (siehe 日本国語大辞典). Seither wird es so gebraucht und findet sich auch in dieser Bedeutung in den grossen Woerterbuechern. Im oben diskutierten Dokument findet sich 『移民を密入国させること』 und 『密入国の対象となった移民』. Das erstere heisst "Emigranten illegal einreisen lassen", letzteres heisst "Emigranten, die Objekt einer illegalen Einreise wurden". Im Dokument selbst wird erlaeutert was darunter verstanden wird. Wenn man das englische Original zu hilfe nimmt, kann man dies mit "Einschleusen" bzw. "eingeschleust" uebersetzen. Das gilt aber nur fuer diesen Fall und ist nicht auf andere Faelle zu uebertragen. Aufgrund eines Dokumentes eine "rechtliche Definition" (die sich so nicht findet) zu postulieren ist unserioes und traegt nichts zu Steigerung der Qualitaet des wadoku.de bei. 密入国 ist kein Begriff der japanischen Rechtssprache, was nicht ausschliesst, dass er einmal zu einem solchen wird und dann primaer "Einschleusen" bedeutet. Wichtig ist, dass die japanische Version eine Uebersetzung aus dem englischen ist und man daher eher fragen sollte, warum 密入国 und nicht ein anderer Terminus verwendet wurde.

anonymous (16.04.2012)

  ✔  

Arbeitsvermittlung

anonymous (16.04.2012)


Wie kommst du dazu, aufgrund eines einzigen Dokumentes eine verbindliche Definition zu postulieren und den bisherigen Sprachgebrauch zu ignorieren? Nicht einmal dieses Dokument erhebt den Anspruch, eine allgemeingueltige Definition zu liefern. Definiert wird ausserdem nicht 密入国 sondern 移民を密入国させること, das sollte man nicht unter den Tisch wischen. Im selben Dokument wird aber z.B. 不法入国 definiert.

anonymous (15.04.2012)

Danke für Ihren Hinweis ohne Quellenangabe, den Sie einem Blog entnommen haben, der auch keine Quellenangabe hat. Sie arbeiten wohl mit Hochdruck an der Minderrung der Qualität von wadoku.de? Hier wurden mehrfach Belege für die rechtliche Difinition des Begriffes geliefert. Einer Definition, der sich Japan angeschlossen hat, dies kann sogar auf den Seiten des MOFA und MOJ nachgelesen werden.

anonymous (15.04.2012)

Da 密入国 kein Ausdruck der japanischen Rechtwissenschaft ist, waere ein solche Kennzeichnung falsch. Ausserdem ist dabei die Mitwirkung einer dritten Person nicht impliziert. Daher kann die jetzige Uebersetzung so stehen bleiben. Allenfalls kann man "Einschleusen n" ergaenzen.

anonymous (15.04.2012)

密入国の方法は、大きく分けて、1.「偽装結婚」による入国 2.「偽造旅券」による入国 3.「改造船舶」による入国の3パターンがある。 Davon ist eigentlich nur die dritte Variante 'heimlich'.

anonymous (15.04.2012)

Die japanische Variante des betreffenden Zusatzprotokolls spricht sowohl von "密入国" als auch von "密入国させること". In Artikel 2, 'Ziel des Protokolls' heißt es: "この議定書の目的は、密入国の対象となった移民の権利を保護しつつ、移民を密入国させることを防止し、[...]" heißt soviel wie die Rechte von Migranten, die Gegenstand von 'mitsunyûkoku' geworden sind zu schützen, und das Veranlassen / die Durchführung von 'mitsunyûkoku' zu verhindern. Im englischen Original: "prevent and combat the smuggling of migrants" und "while protecting the rights of smuggled migrants." Sollte dieser Satz ins Deutsche übersetzt werden, griffe Übersetzung mit "illegale Einreise" eindeutig zu kurz. Der Text wurde der Homepage des MOFA entnommen. Als Vorschlag: Schleusung (von Immigranten) (Rechtsw.); illegale (genauer: heimliche) Einreise (i.d.R. unter Umgehung der Grenzkontrollen und vermittelt durch einen Schleuser); ggf. weitere Bedeutungen mit Hinweis auf den Kontext.

anonymous (14.04.2012)

Hat 密入国者 tatsächlich eine spezifischere Bedeutung als 密入国?

anonymous (14.04.2012)

Wenn, dann "Metta-Meditation" und "Liebende-Güte-Meditation"

anonymous (14.04.2012)

Hier geht es ja nicht nur darum, ob eine Lesart fachlich falsch ist oder nicht. Eine Fallunterscheidung ist relevant, wenn 密入国 - ob fachlich oder umgangssprachlich - ausschließlich in einer engeren spezifischen Lesart (hier: zum einen mit oder ohne Einschleusung und zum anderen zwecks Ansiedlung oder nicht) verwendet wird.

anonymous (14.04.2012)

Da es sich - ob legal oder nicht - nicht bei jeder Einreise auch eine Einwanderung (zwecks Ansiedlung) handelt, müsste man die dt. Einträge vereinheitlichen.

anonymous (14.04.2012)

Welchen rechtlich verbindlichen Begriff meinst du? 密入国 ist jedenfalls keiner. In diesem Protokoll wird 「移民を密入国させること」 definiert. Daraus eine verbindliche Definition fuer 密入国 abzuleiten, ist nicht zulaessig.

anonymous (14.04.2012)

So etwa? [1] rechtlich Einreise dursch Einschleusung [2] umgangssprachl auch illegale Einreise

anonymous (14.04.2012)

Das Schleusungs-Protokoll ist, wie das Protokoll zum Menschenhandel, ein Zusatzprotokoll des Übereinkommens gegen Grenzüberschreitende organisierte Kriminalität (auch Palermo-Konvention). Japan hat sich dieser Konvention 2002 angeschlossen und 2005 das betreffende Zusatzprotokoll anerkannt. Das Immigration Bureau of Japan (IBJ) führte 2006 in Bezug auf das "Schleusungs"-Protokoll (mitsunyûkoku giteisho) an: "「移民を密入国させること」の定義は「金銭的利益その他の物質的な利益を直接又は間接に得るため、締約国の国民又は永住者でない者を当該締約国に不法入国させること」とされており[…]" (IBJ 2006: 132). Daraus ergäbe sich, dass "Schleusung" [密入国させること] ein bisschen mehr ist, als "illegal einreisen lassen" [不法入国させること]. Denn für den Tatbestand der Schleusung erforderlich, dass der Schleuser einen Gewinn aus der illegalen Einreise eines anderen zieht. Diesem feinen Unterschied sollte in der Übersetzung Rechnung getragen werden. Wie sollten sonst Sätze verstanden werden, in denen von beidem "mitsu nyûkoku mo, fuhô nyûkoku mo" oder "fuhô mitsunyûkoku" die Rede ist. Durchaus kann das Wort auch in anderen historischen (sakoku) oder anderen rechtlichen Zusammenhängen (China / Nordkorea) eine andere Bedeutung haben, dies sollte aber gesondert aufgeführt werden, damit es nicht mit dem in Japan jetzt rechtlich verbindlichen Begriff verwechselt wird.

anonymous (14.04.2012)

Was klar ist, dass der Einreisende/Schleuser die zuständige Behörde täuschen will, da er eine legale Einreise für unmöglich hält, daher erfolgt die betreffende Einreise mit oder ohne Schleuser eben unbemerkt/heimlich/ohne Wissen der zuständigen Behörde. Wenn 密入国 wie 不法入国 verwendet werden kann, ist die Üb. "illegale Einreise" ok. Man kann die Auslegung von 密 offen lassen und einige Attribute gleichbereichtigt nebeneinander anführen: [1] illegale/unbemerkte usw. Einreise [2] Einreise durch Einschleusung

anonymous (14.04.2012)

B. Zum erwaehnten Protokoll: Ausserdem sollte man dann doch nachschauen, was genau definiert wird! Der betreffende Abschnitt spricht vom Gebrauch des Ausdruckes "Schleusung von Migrianten" in diesem (und vorerst einmal nur in diesem!) Protokoll. "Im Sinne dieses Protokolls: a) bezeichnet der Ausdruck «Schleusung von Migranten» die Herbeiführung der unerlaubten Einreise einer Person in einen Vertragsstaat, dessen Staatsangehörige sie nicht ist oder in dem sie keinen ständigen Aufenthalt hat, mit dem Ziel, sich unmittelbar oder mittelbar einen finanziellen oder sonstigen materiellen Vorteil zu verschaffen;"

anonymous (14.04.2012)

A. Zum erwaehnten Protokoll: Vielleicht sollte man beachten, dass das Original wohl Englisch ist und die japanische bzw. deutsche Uebersetzung erst nachtraeglich erstellt wurden.

anonymous (14.04.2012)

  ✔  

vielleicht mit Einschub (zeitweilig/vorübergehend) oder "unterbrechen" statt "einstellen"

anonymous (14.04.2012)

OK, "illegal Eingereister" ist gut.

anonymous (14.04.2012)

Wenn, dann "illegal Einreisender/Eingereister"; es handelt sich auf jeden Fall um eine Einseise ohne vorherige Kontrolle durch die zuständige Behörde (was 密 ja ausdrückt), oder? Oder muss die von der zuständigen Behörde unbemerkt Einreisende unbedingt eingeschleust worden sein? Ob die einreisende Person auch einwandern will, steht ja auch offen, oder? Nicht jeder Einreisende ist Einwanderer, oder sind "Einreise" und "Einwanderung" etwa Synonyme? Auch wenn 密入国 rechtlich "Einreise durch Einschleusung" bedeuten sollte, ist es fraglich, ob auch Laien das Wort in einem engeren Sinne verwenden, so dass man Fallunterscheidungen machen sollte.

anonymous (14.04.2012)

密入国する heisst "illegal einreisen".

anonymous (14.04.2012)