3. しのぎ ist kein 俗語, sondern ein 集団語 (Soziolekt, Jargon von Kriminellen).

anonymous (22.04.2012)

2. Hier steht "ugs." im Wiki findet sich aber nur "Ugs." (fuer Umgangssprache, 俗語) und "umgangssprachl." (fuer umgangssprachlich, 口語). Was ist hier gemeint.

anonymous (22.04.2012)

1. しのぎ meint das "Einkommen" bzw. "die wirtschaftliche Taetigkeit" von kriminellen Vereinigungen. Laut 集団語辞典: "ヤクザの稼ぎ、経済活動、もうけ”。

anonymous (22.04.2012)

曲庇 ist "Verdrehung der Tatsachen bzw. Rechtsbeugung zugunsten einer dritten Person".

anonymous (21.04.2012)

Rechtsbeugung ist in Deutschland (und anderswo) strafbar, insbesondere bei Amtstraegern. 曲庇 ist viel schwaecher und wird ohnehin nur seltenst verwendet. Insofern ist dieser Eintrag fragwuerdig. Beispiel: Aktuell hat Ministerpraesident Noda deklariert dass die Umweltverschmutzung durch TEPCO in Fukushima nicht strafrechtlich verfolgt wird. Dieser Tatbestand waere in Deutschland Rechtsbeugung. Strafgesetzbuch Paragraph 339. Ziel ist der Schutz der Rechtsstaatlichkeit an sich. Falls es eine genauere Entsprechung im Japanischen gibt, dann bitte diesen Eintrag korrigieren.

ob (21.04.2012)

[1] wie 何の用 [2] wofür (vgl. 誰用)

anonymous (21.04.2012)

Wie kann man vor allem 盛況さ und 盛況ぶり in der dt. Übersetzung voneinander semantisch unterscheiden?

anonymous (21.04.2012)

Xの盛況ぶり Anschein/Eindruck, dass X floriert, gut angenommen wird, viele Besucher/Kunden hat

anonymous (21.04.2012)

wohl nicht nur Einkommensquelle, sondern Einkommen selbst:ヤクザ・暴力団の ->収入<- や ->収入を得るための手段<- のことをいう。

anonymous (21.04.2012)

Was ist der Unterschied zwischen 盛況 und 盛況ぶり?

anonymous (21.04.2012)

Wenn man sich so die Zusammensetzungen anschaut, fehlt Distrikt noch in der Übersetzung

anonymous (20.04.2012)

gebahren; gebärden

anonymous (20.04.2012)

  ✔  

Der jp. Eintrag ist nominal (-ぶり, nicht -ぶる); die dt. Übersetzungen aber verbal. Da fehlt auch ・ vor -buri/buru.

anonymous (20.04.2012)

  ✔  

(für) wessen Verwendung

anonymous (20.04.2012)

Die intonatorischen Angaben gehören da eigentlich nicht hin.

anonymous (20.04.2012)

merkwürdige Einträge "Masugata" in der deutschen Erklärung

anonymous (20.04.2012)

nach dem Muster X用: 仕事用, 学校用, レジャー用 usw. -> "zum X-Zweck, für X". In diesem Kontext kann 何用 mit "zu welchem Zweck, wofür" wiedergegeben werden.

anonymous (20.04.2012)

Nein, "schreiend; knallig; luxuriös", sowie "schrill" sind uebertrieben.

anonymous (19.04.2012)

Man könnte noch "schrill" hinzufügen

anonymous (19.04.2012)

wozu dienst/wofür ist X? z.B. in einer Phrase wie 何用のXですか?

anonymous (19.04.2012)

Nein, der Reisepass ist nicht "gefälscht" sondern echt. Lediglich das Foto wurde ausgetauscht. Auf deutsch wuerde man wohl trotzdem von einem "gefälschten Reisepass" sprechen, doch um 変造旅券 und 偽造旅券 zu unterscheiden, ist eine andere Uebersetzung notwendig.

anonymous (19.04.2012)

oder auch: welcher Zweck

anonymous (19.04.2012)

  ✔  

Da fehlt die Wortart N

anonymous (19.04.2012)

  ✔  

"geübt werden in" gehört gelöscht.

anonymous (19.04.2012)

verfälschter Reisepass => gefälschter Reisepass

anonymous (19.04.2012)

  ✔  

two mistakes in one entry, is not wadoku like! Who can correct this: Qualigikation !!! fehlnde !!!

Karen (19.04.2012)

  ✔  

besser/erfahrener werden in etw. ("geübt sein" gibt's, wenn überhaupt, dann "geübt-er werden")

anonymous (18.04.2012)

2.Bei beiden Ausdruecken muss man aber zwischen dem Gang aufs Standesamt (bzw. dem Einreichen des 婚姻届) und der Hochzeitsfeier unterscheiden. Die amtliche Registrierung der Ehe muss noch waehrend der Schwangerschaft erledigt werden, sonst wuerde das Kind trotzdem ausserehelich geboren. Die Hochzeitsfeier selbst kann entweder waehrend der Schwangerschaft oder auch erst nach erfolgter Geburt durchgefuehrt werden.

anonymous (18.04.2012)

  ✔  

auch: 何の用 (ugs.)

anonymous (18.04.2012)

1. Nochmals: der kausale Zusammenhang ist in beiden Faellen eindeutig da. Da er im Fall von できちゃった negativ konnotiert ist, kann er in der Werbesprache nicht verwendet werden. Deshalb verwendet man das positiv konnotierte おめでた. Dass wegen einer Schwangerschaft geheiratet wird, ist in beiden Faellen offensichtlich.

anonymous (18.04.2012)

Kann es sein, dass "Volitionalform" ein Anglizismus ist?

anonymous (18.04.2012)

Übrigens ist die "Volition" eher ein psychologischer Begriff, kein linguistischer/grammatischer.

anonymous (18.04.2012)

  ✔  

Der fachlich gängigere Terminus hierfür ist Voluntativform (die betreffende Moduskategorie heißt "Voluntativ")

anonymous (18.04.2012)

  ✔  

illegal Ausreisender/Ausgereister

anonymous (18.04.2012)

Oder: 受身: 受け身

anonymous (18.04.2012)

Die betreffenden Ausdrücke vermeiden bewusst den assoziativen Hinweis auf den kausalen Zusammenhang zwischen der Schwangerschaft und der zeitnahen Eheschließung, insofern als sie das Positive sprachl. in den Vordergrund stellen, um von der negativen Konnotation abzulenken. Wenn es keinen Unterschied in der jeweiligen Konnotation zwischen den konkkurierenden Ausdrücken gäbe, würden die Veranstaltungskaufleute bedenkenlos auch できちゃった婚 verwenden können. Der Grund in der Vermeidung des Wortes できちゃった婚 liegt in dessen Konnotation.

anonymous (18.04.2012)

  ✔  

Würde vorschlagen, es an den Eintrag von 受身 anzupassen, und entsprechend: 受(け)身形 zu schreiben, statt beide Versionen mit Semikolon abgetrennt.

Phil (18.04.2012)

Der jap. Ausdruck vermeidet den kausalen Zusammenhang nicht, sondern drueckt den Tatbestand einfach positiv aus. Wenn, was zu ueberpruefen ist, die ein Wort der Werbesprache ist, dann sollte das der Uebersetzgung auch anzusehen sein.

anonymous (18.04.2012)

  ✔  

wie bei できちゃった婚: auch Heirat f mit ungeborenem Kind; Hochzeit f mit schwangerer Braut. Dies gilt natürlich auch bei おめでた婚 oder 授かり婚.

anonymous (18.04.2012)

  ✔  

Der jp. Eintrag ist ein nominales Kompositum. Daran ändert der vordere Bestandteil in Phrasenform nichts (dekicchatta・kon) Wortakzent: 0 wie bei 結婚, おめでた婚, 授かり婚

anonymous (18.04.2012)