Das Übersetzung "illegaler Einwanderer" ist diffamierend und sollte gelöscht oder durch "illegal Einwandernde" ersetzt werden. Die Handlung ist illegal, nicht die Person.

anonymous (14.04.2012)

"密入国" ist der japanische Terminus für den, durch ein VN-Protokoll international rechtlich definierten, Begriff "Schleusung". Der Tatbestand der "Schleusung" wird in der Regel als "移民を密入国させる" ausgedrückt (wörtlich. Immigranten heimliche einreisen lassen), und bezeichnet die illegale Beförderung einer Person in ein Land, in dem diese Person nicht Staatsbürger ist oder keine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung besitzt, zum materiellen Vorteil einer dritten Person, des "Schleusers". Rechtliche Grundlage dessen, ist das Zusatzprotokoll gegen die Schleusung von Migranten auf dem Land-, See- und Luftweg. Dies kann auf der Internetpräsens des Auswärtigen Amtes nachgelesen werden. Zitat: "Die Vertragsparteien werden verpflichtet, die Schleusung von Migranten unter Strafe zu stellen. Diese Pflicht gilt jedoch nicht für die unerlaubte Einreise der geschleusten Person selbst bzw. deren Mitwirkung an der eigenen Schleusung." Ich empfehle daher zu prüfen, ob es sich um "schleusen" oder "geschleust Werden" handelt, und die bisherigen Übersetzungsvorschläge zu entfernen.

anonymous (14.04.2012)

"密入国" ist der japanische Terminus für den, durch ein VN-Protokoll international rechtlich definierten, Begriff "Schleusung". Ganz klar ist mir jedoch nicht, ob es sich mit dem Zusatz "者" um den "Schleuser" oder die "geschleußte Person" handelt. "Illegaler Einwanderer" wäre auf jeden Fall ungenau und darüber hinaus diffamierend. "Immigrant ohne Visum" ist falsch, da es auch legale Immigration ohne Visum geben kann. Der Tatbestand des "Schleusens" wird in der Regel als "密入国させる" ausgedrückt, und bezeichnet die illegale Beförderung einer Person in ein Land, in dem diese Person nicht Staatsbürger ist oder keine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung besitzt, zum materiellen Vorteil einer dritten Person, des "Schleusers". Rechtliche Grundlage dessen, ist das Zusatzprotokoll gegen die Schleusung von Migranten auf dem Land-, See- und Luftweg. Dies kann auf der Internetpräsens des Auswärtigen Amtes nachgelesen werden. Zitat: "Die Vertragsparteien werden verpflichtet, die Schleusung von Migranten unter Strafe zu stellen. Diese Pflicht gilt jedoch nicht für die unerlaubte Einreise der geschleusten Person selbst bzw. deren Mitwirkung an der eigenen Schleusung." Ich empfehle daher zu prüfen, ob es sich hier um den "Schleuser" oder die "geschleuste Person" handelt, und die bisherigen Übersetzungsvorschläge zu entfernen.

anonymous (14.04.2012)

"密入国" ist der japanische Terminus für den, durch ein VN-Protokoll international rechtlich definierten, Begriff "Schleusung". "Illegale Einreise" ist ungenau. Der Tatbestand des "Schleusung" wird in der Regel als "密入国させる" ausgedrückt, und bezeichnet die illegale Beförderung einer Person in ein Land, in dem diese Person nicht Staatsbürger ist oder keine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung besitzt, zum materiellen Vorteil einer dritten Person, des "Schleusers". Rechtliche Grundlage dessen, ist das Zusatzprotokoll gegen die Schleusung von Migranten auf dem Land-, See- und Luftweg. Dies kann auf der Internetpräsens des Auswärtigen Amtes nachgelesen werden. Zitat: "Die Vertragsparteien werden verpflichtet, die Schleusung von Migranten unter Strafe zu stellen. Diese Pflicht gilt jedoch nicht für die unerlaubte Einreise der geschleusten Person selbst bzw. deren Mitwirkung an der eigenen Schleusung."

anonymous (14.04.2012)


Metta/Maitri

anonymous (14.04.2012)

Buddh.: Metta, Liebende Güte

xtofu80 (14.04.2012)

  ✔  

Gemeint ist nicht das Einstellen des Erscheinens sondern lediglich das Pausieren (meist fuer einen Tag).

anonymous (14.04.2012)

Da hast du den falschen Eintrag gewaehlt. Dein Kommentar wuerde, wenn er denn korrekt waere, zum Schlagwort 急患 passen. Aber leider hat sich da google translate etwas vertan. Ein Blick auf die Erklaerung im 大辞泉 oder 大辞林 haette auch aufklaerend gewirkt.

anonymous (14.04.2012)

きゅうかん8 = kyūkan stimmt das? google translate und wikipedia sagen "notfallkoffer/notfall"

Dominic (14.04.2012)

  ✔  

"Meldung" wäre vielleicht tatsächlich passender als "Bericht", denn das lange Wort ist wörtlich der Name und Titel für das entsprechende Formular, mit dem man das eben den Behörden meldet.

anonymous (13.04.2012)

  ✔  

イラン・イラク戦争 Iran・Irak Sensō

anonymous (13.04.2012)

Was willst du damit sagen? Die japanische Erklärung lautet "Einreise ohne das Einhalten (bzw. Erfuellen) der gesetzlichen Formalitaeten". Das entspricht einer 'illegalen Einreise' und nicht einer 'heimlichen Einreise'.

anonymous (13.04.2012)

2. 'illegaler Einwander' ist praeziser als 'heimlicher Einwanderer'.

anonymous (13.04.2012)

1. Ich weiss nicht, wie ernst du das meinst. Uebersetzt du z.B. das englische Wort 'honeymoon' mit 'Honigmond'? Selbstverstaendlich laesst das Wort "Flitterwochen" keinen Rueckschluss auf die Formulierung in der Quellsprache zu, doch selbst du wirst lieber von "Flitterwochen" sprechen als von "Honigmond", selbst wenn die Japaner dazu 蜜月 sagen.

anonymous (13.04.2012)

Das Zeichen "mitsu" bedeutet u.a. "heimlich" (vgl. Wadoku-Eintrag "hisoka" und "himitsu"). Der Sinn der angeführten japanischen Erklärungen lautet "Einreise ohne rechtlichen Vorgang." "Heimliche Einreise" ist zwar illegal, wenn es einen Artikel des positiven Rechtes gibt, der dies verbietet. Es ist aber nicht gleichbedeutend mit "illegaler Einreise".

anonymous (13.04.2012)

難民 ist KANN plural sein, ist aber auch als singular zu gebrauchen. Wenigstens das sollte korrigiert werden.

anonymous (13.04.2012)

Was mit einem Wort "gemeint" ist, ist eine Frage der Interpretation. In einem Wörterbuch geht es aber um genaue Übersetzungen, die einen Rückschluss auf die Formulierung in der Quellensprache zulassen. Das Zeichen "Mitsu" bedeutet u.a. "heimlich" (vgl. Wadoku-Eintrag "hisoka" und "himitsu").

anonymous (13.04.2012)

  ✔  

Dieses Wort ist nicht rechtswissenschaftlich oder dem Rechtswesen entspringend. Der betreffende Verweis (Rechtsw.) ist zu entfernen. "Flüchtling" (nanmin) ist ein international rechtlich verbindlicher Tittel. Er berechtigt zur Einreise in ein Ausland zum Schutz vor Verfolgung im Herkunftsland etc. "Illegale Flüchtlinge" beinhaltet also einen Widerspruch in sich, und kommt in keinem rechtlich verbindlichen Text vor.

anonymous (13.04.2012)

Gemeint ist ein "Meldeformular fuer (toedliche) Arbeitsunfaelle".

anonymous (13.04.2012)

[wenn dies eine Folge der Arbeit ist]

anonymous (12.04.2012)

Hat Strahlenexposition nicht eine andere Bedeutung als ひばく? Sollte es nicht "Strahlenbelastung Ausgesetztsein" heißen?

anonymous (12.04.2012)

  ✔  

Verbesserung (Beispiel: ドイツ語を上達する Das Deutsch verbessern)

Ronald Fischer (11.04.2012)


  ✔  

Der Hiragana-Eintrag sollte auch noch korrigiert werden?

anonymous (11.04.2012)

  ✔  

Aussprache: いっしゅどくとく

XTofu80 (11.04.2012)

auf etw./jmd. bauen

anonymous (10.04.2012)

  ✔  

Auch: ななかいき

anonymous (10.04.2012)

allgemeiner: "Stütze" (etw. was für einen Hilfe/Halt bedeutet, worauf man sich verlassen kann)

anonymous (08.04.2012)

  ✔  

Ergänzende Benennung: "Fersensitz"

anonymous (07.04.2012)

  ✔  

Ja, "Anklage erheben; vor Gericht bringen; zur Anklage bringen." ist definitiv falsch.

anonymous (07.04.2012)

Nein, nicht "heimlich" sondern "illegal".

anonymous (07.04.2012)

Nein, nicht "heimlich" sondern "illegal".

anonymous (07.04.2012)

Gemeint ist eine Person, die illegal eingereist ist und sich nun im Land aufhaelt. Das tun solche, denen eine Aufenthaltsbewilligung verweigert wird, weshalb durchauch von Einwanderern gesprochen werden kann. "eingeschleußte Person" ist unzutreffend. Von heimlich steht nichts.

anonymous (07.04.2012)

  ✔  

[einen Fall (m.)] der Staatsanwaltschaft (f.) übergeben; siehe 送検

anonymous (07.04.2012)

heimlich ausgereiste Person (f.), Person (f.), die heimlich das Land verlassen hat

anonymous (07.04.2012)

illegal arbeitende Person (f.), illegal beschäftigte Person (f.)

anonymous (07.04.2012)

heimliche Einreise (f.)

anonymous (07.04.2012)

heimlich einreisen

anonymous (07.04.2012)

heimlich ausreisen, heimlich das Land (n.) verlassen

anonymous (07.04.2012)