✔  

1.) bedeutet auch: "stillgelegtes Bergwerk" 2.) kann in Verbindung mit する auch als Verb benutzt werden

Frank Sölter (25.09.2009)

Es gibt auch die Lesungこうぐち.

Frank Sölter (25.09.2009)

  ✔  

(buddh.) Weltzeitalter, unendlich lange Zeit; für Skt. kalpa

Heiko (19.09.2009)

聚落 [じゅらく] ist u.a. im Koujien, Daijirin u. Daijisen verzeichnet.

Dan (19.09.2009)

Das erscheint mir etwas falsch. Woanders steht immer しゅうらく, und daß es 集落 geschrieben wird. 聚落 ist nur die alte Schreibung von 集落, aber von 集落 gibt es schon einen Eintrag. Ich wäre daher für löschen.

(18.09.2009)


Könnte man hier nicht einige Übersetzungen herausnehmen? Ich finde, es verwirrt etwas zu viel, und manchmal sind weniger Einträge etwas mehr. Die sind ja teilweise 100%ig gleich.

(12.09.2009)

auch:"einen Arzt besuchen" oder "zum Arzt gehen"

Frank Sölter (11.09.2009)

falsche Schreibweise, richtig wäre 医者に診てもらう

Frank Sölter (11.09.2009)

  ✔  

stolz sein; prahlen; sich rühmen.

zoi84 (11.09.2009)

wie auch im Daijirin und Daijisen zu sehen ist hier die richtige Übersetzung: "vielleicht","eventuell" oder 'möglicherweise".

Frank Sölter (10.09.2009)

  ✔  

wie auch im Daijirin und Daijisen zu sehen ist hier die richtige Übersetzung: "vielleicht","eventuell" oder 'möglicherweise".

Frank Sölter (10.09.2009)

1.) gem. Daijirin [1] und meinem Dokuwa jiten hat das auch die Bedeutung "Unterbauch" 2.) Statt "Schamteile" bzw. "Geschlechtsteile" müsste die richtige Übersetzung eigentlich (wie im Wadoku auch schon bei 恥部 ) "Schamgegend" heißen. Schamteile wird doch mit 生殖器 übersetzt、oder nicht? Gleiches gilt auch für den Wadoku-Eintrag 陰部。

Frank Sölter (10.09.2009)

  ✔  

Es gibt auch die Schreibweise "パンクズ"

Frank Sölter (09.09.2009)

demographische/demografische Alterung

Arno Nym (09.09.2009)

  ✔  

Das Wort Arbeitsabkommen scheint mir nicht besonders gebräuchlich zu sein. Ich würde Tarifvertrag vorschlagen.

Arno Nym (09.09.2009)

Korrektur: Es ist anscheinend AUCH eine Kopfbedeckung und kann auch Fingerhut heißen.

(08.09.2009)

  ✔  

Sashinuki ist meines Wissens nach eine Art hakama, die an den Knöcheln gebunden wird und keine Kopfbedeckung aus der Heian-Zeit. Sie wurde aber ebenfalls in der Heian-Zeit getragen und findet heute noch im Nô-Theater Verwendung.

Aki (08.09.2009)

pendeln

(06.09.2009)

Jahreshaushalt

hansgruetz (27.08.2009)

Ermessensfreiheit Entscheidungsfreiheit (engl. discretion)

hansgruetz (26.08.2009)

Ergänzung: durchweg

hansgruetz (26.08.2009)

Veraltet! siehe Wikipedia-Artikel zu "前科" zenka (Vorstrafe) 「前科者」とほぼ同じ意味の古い表現として、「刑余者」という言葉がある。

(21.08.2009)

der ...ste => der ...(s)te (für 1.-19. OHNE s!)

tvw (16.08.2009)

  ✔  

grosser => großer

tvw (16.08.2009)

genau in der Mitte

Peppi (14.08.2009)

Ja, das kann es.

(14.08.2009)

eher umgangssprachlich

Peppi (13.08.2009)

  ✔  

Kommissar

Peppi (11.08.2009)

sorry, obiger Eintrag gilt für 高齢化

Peppi (10.08.2009)

Überalterung (der Gesellschaft)

Peppi (10.08.2009)

Arbeitsplatzwechsel

Peppi (10.08.2009)

Vielleicht bei [3] {EDV} Verlauf mit aufnahmewürdig?

FreakRob (10.08.2009)

Wenn man einem Verkäufer in einem Laden z. B. 1000 Yen gibt, dann sagt er: 千円お預かりいたします。

scheit (10.08.2009)

Kann es auch "aus" oder "von" bedeuten? Ich habe das in einer Zeitschrift gefunden, wo Abbildungen aus einem Buch abedruckt waren. Und auf die Angabe des Buchtitels folgte "より".

Volker (09.08.2009)

  ✔  

sorry, es fehlt ein "s": "Ermessensspielraum"

Peppi (08.08.2009)

  ✔  

wehrlos

(08.08.2009)

  ✔  

barmherzige

Peppi (08.08.2009)

Ich würde als Übersetzungsmöglichkeiten noch "wegen ...", "hinsichtlich ...", "aufgrund von ..." vorschlagen.

(07.08.2009)

inkorporieren

Peppi (07.08.2009)